Walldürn

Verabschiedung bei Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Reiner Götzinger geht in den Ruhestand / 44 Jahre bei der Bundeswehr in Truppe und Verwaltung

Loyalität und Pflichtbewusstsein gelobt

Archivartikel

Walldürn/Veitshöchheim.Beim Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Veitshöchheim wurde am Dienstag der langjährige Mitarbeiter Regierungsamtsrat Reiner Götzinger aus Walldürn mit Ablauf des 30. September in den Ruhestand verabschiedet. Götzinger kann auf ein bewegtes Arbeitsleben zurückblicken.

Nach erfolgreichem Abschluss des Abiturs am Technischen Gymnasium in Mosbach begann Götzinger zunächst eine Laufbahn in der Panzergrenadiertruppe als Soldat auf Zeit mit einer Verpflichtungsdauer von 21 Monaten. Im April 1976 folgte mit dem dreijährigen Vorbereitungsdienst für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst, den er bei der Standortverwaltung Stuttgart und an der Fachhochschule des Bundes Öffentliche Verwaltung im September 1979 als Diplom-Verwaltungswirt erfolgreich abschloss, der Wechsel in die Bundeswehrverwaltung.

Dies war gleichzeitig der Startschuss für das weitere erfolgreiche Berufsleben als Beamter. In seiner ersten Zeit nach der bestandenen Laufbahnprüfung war Götzinger zunächst bis September 1981 bei der Standortverwaltung Walldürn mit Dienstort Mosbach eingesetzt. Ab Oktober 1981 wechselte er an den Standort Walldürn. Hier wurde er Beamter auf Lebenszeit und bis zum Regierungsamtmann befördert. Ab Januar 2003 war Külsheim und die dortige Standortverwaltung seine berufliche Heimat.

Vertreter der Behördenleitung

Für die Folgeverwendung als Teilbereichsleiter Kostenabrechnung wechselte Reiner Götzinger im Oktober 2006 zum BwDLZ Veitshöchheim. Im Januar 2008 wurde er Bereichsleiter Finanzen und konnte so seine langjährige Erfahrung erfolgreich einbringen. Im Juli desselben Jahres wurde er zum Regierungsamtsrat befördert und ständiger Vertreter der Behördenleitung. Zu seiner Versetzung in den Ruhestand kann Götzinger auf eine erfolgreiche 44-jährige Zugehörigkeit zur Bundeswehr in Truppe und Verwaltung zurückblicken.

In einer Feierstunde bedankte sich die Leiterin des Bundeswehr-Dienstleistungszentrums Veitshöchheim, Regierungsoberamtsrätin Dagmar Günther, bei ihm für seine Loyalität und sein Pflichtbewusstsein gegenüber Kolleginnen und Kollegen sowie dem gelebten Dienstleistungsgedanken den Kundinnen und Kunden gegenüber. Sie dankte Reiner Götzinger für seine Verdienste und wünschte für den neuen Lebensabschnitt alles Gute.