Walldürn

Odenwaldklub Touren in und um Walldürn

Maiwanderungen mit 70 Teilnehmern

Archivartikel

Walldürn.Zur Wanderung des Odenwaldklubs für jedermann machten sich 17 Teilnehmer am Maifeiertag schon am frühen Morgen mit Wanderführer Ralf Englert auf den Weg.

Über das „Märzenbrünnlein“ ging es nach Hornbach und Hainstadt, wo bei der Feuerwehr eine Rast eingelegt wurde, bevor der anstrengende Buckel Richtung Walldürn bezwungen werden musste. Über den Dolinenpfad wandere die Gruppe schließlich zum Kalkbrennerfest des Biotopschutzbunds auf der „Schmittshöhe“.

Aussichtspunkt erklommen

Eine Gruppe mit 40 Wanderern machte sich nach dem Mittagessen auf dem Schlossplatz marschbereit. Lothar Wohlfarth führte einen Teil der Gruppe über die Panzerstraße zum Aussichtspunkt am Hummelberg, an den Gewannen „Schafhaus“ und „Gais“ vorbei ging es zur „Schmittshöhe“.

Kleinfrankreich erkundet

Die größte Gruppe machte mit Agnes Sans eine Altstadtbesichtigung durch Kleinfrankreich, die Marsbachstraße zum großen Regenüberlaufbecken zwischen den historischen Eisenbahnbrücken. Vorbei an Krautgärten, Feldscheunen und dem „Schweinepferch“ endete die Tour ebenfalls am Kalkofen. Dort stärkten sich die Wanderer zum Abschluss eines gelungenen Wandertags beim Jubiläumsfest des Biotopschutzbunds.