Walldürn

Tour des OWK

Mosbach war das Ziel der Wanderung

Walldürn.Mit Alfred Günther als kundigem Wanderführer unternahm die OWK-Ortsgruppe eine Tageswanderung von Neckargerach nach Mosbach, bei der die Durchwanderung der Margarethenschlucht im Mittelpunkt des Wandergeschehens stand. 42 Wanderlustige machten sich auf den Weg zur zwölf Kilometer langen Wandertour. Nach einführenden Worten von Alfred Günther über das Neckartal machte sich die Wandergruppe auf den 30-minütigen fußfreundlichen Anmarschweg zur Margarethenschlucht mit herrlichen Aussichten auf das Neckartal und den Odenwald. Am Einstieg in die Schlucht angekommen, informierte Günther über diese wildromantische Naturerscheinung, welche sich auf der Gemarkung Neckargerach zwischen Mosbach und Eberbach in Höhe der Minneburg befindet, und durch die sich heute der Flursbach stürzt, der zu ihrer Entstehung führte und den sogenannten Gickelberg durchschneidet. Von der Hochfläche bei Reichenbuch fällt der Bach über acht Kaskaden mit 110 Höhenmetern in das Neckartal und gehört so zu den höchsten Wasserfällen Deutschlands. Seit 1940 steht die Margarethenschlucht unter Naturschutz und kann erwandert werden. Nach dem Aufstieg und nach einer Rast setzte die Wandergruppe ihre Tour fort und erreichte nach vier Stunden über Nüstenbach und den Nüstenbacher Grund das Endziel dieser Tagestour, Mosbach, wo man im Brauhaus Einkehr hielt, bevor alle wieder die Heimreise antraten.