Walldürn

Ferienprogramm Kinder waren in der Küche aktiv

Nach Omas Rezepten gekocht

Walldürn.Unter dem Motto „Omas Topfgucker – Hüttenzauber“ stand am Mittwoch die im Rahmen der Ferientage“ vom Sozialbetreuungs-/Alltagsbegleitungsteam des Geriatriezentrums veranstaltete Aktion für 13 „kleine Hobbyköche“, neun Mädchen und vier Jungen im Alter von neun bis 14 Jahren. Sie kochten ein leckeres Drei-Gänge-Menü.

Nach der Begrüßung der Teilnehmer durch Melanie Knüttel und Anja Lehrer vom Team soziale Betreuung und Alltagsbegleitung des Geriatriezentrums ging es los. Nach Aushändigung der Kochrezepte „aus Omas Küche“ und nach der Einteilung in vier Arbeitsgruppen machten sich Teilnehmer mit Unterstützung der beiden Mitarbeiter des Teams mit viel Begeisterung und großem Engagement daran, die Vorbereitungen für die Zubereitung ihres Ganges zu treffen.

Die Gruppe 1 kochte eine Fritattensuppe, schnitt die Suppen-Einlagen, bereitete den Teig vor, buck die Pfannenkuchen und köchelte dann alles auf kleiner Flamme.

Die zweite und dritte Gruppe bereitete den Hauptgang – Vorarlberger Käsespätzle mit Reiberdatschi“ – zu, und die Aufgabe für die Gruppe vier bestand darin, „Tiroler Apfelküchle mit Apfelmus“ als Dessert zuzubereiten.

Alle vier Gruppen gelang es in hervorragender Weise, gemeinsam und in harmonischer Zusammenarbeit das Ziel zu erreichen und zu erfüllen und pünktlich um 12.30 Uhr das fertig angerichtete Essen auf dem schön und geschmackvoll eingedeckten „Esszimmer“-Tisch zu servieren und in einer harmonischen Tischgemeinschaft von Jung und Alt zu sich zu nehmen.

Besonders stolz waren die Jugendlichen ob der anerkennenden Worte und des Lobes von Melanie Knüttel und Anja Lehrer: „Das habt ihr wirklich super gemacht, uns hat das Menü wirklich bestens geschmeckt, und wir sind stolz auf das von euch Geleistete!“ ds