Walldürn

Mitgliederversammlung Schützenverein Altheim blickte auf ein erfolgreiches Jahr zurück

Nachwuchsgruppe schnell integriert

Archivartikel

Walldürn.Eine positive Bilanz zogen die Mitglieder des Schützenvereins Altheim am vergangenen Samstag bei ihrer Jahreshauptversammlung. Besonders erfreulich war, dass sich eine Nachwuchsgruppe gefunden hat, die fleißig trainiert und am Vereinsleben teilnimmt. Sportlicher Höhepunkt war der Start von Bernd Thimm und Raimund Müller bei den Deutschen Meisterschaften in der Disziplin „Luftgewehr Auflage“.

Oberschützenmeister Achim Singer nutzte seinen Bericht, um allen zu danken, die im abgelaufenen Vereinsjahr aktiv zum Vereinserfolg beigetragen hatten. Speziell dankte er den Mitgliedern des Gesamtvorstands, den aktiven Schützen, Ortsvorsteher Hubert Mühling für die Gemeinde, Bernd und Elke Neuberger für die Jugendarbeit sowie Elke Neuberger und Beate Müller für die Reinigung des Schützenhauses und die Dekoration bei offiziellen Veranstaltungen im Schützenhaus.

Schriftführer Willi Biemer rief die Ereignisse des zurückliegenden Jahres in Erinnerung. Sein Bericht umfasste die Traditionstermine wie Dreikönigs-, Königs- und Vereinsvergleichsschießen, die geselligen Veranstaltungen und Informationen über die Inhalte der Vorstandssitzungen.

Im sportlichen Bereich ragten Bernd Thimm und Raimund Müller heraus. Beide qualifizierten sich in der Disziplin „Luftgewehr Auflage“ über die Kreis- und Landesmeisterschaft für die Deutsche Meisterschaft. Dort erreichte Raimund Müller in der Qualifikation den zweiten Platz und im Finale der besten Acht den vierten Platz.

Daneben starteten bei den Wettkämpfen drei Mannschaften im Kreis und ein Team überregional beim Badischen Sportschützenverband. Bei den Meisterschaften errangen Aktive in den Disziplinen „Luftgewehr“ und „Luftpistole Auflage“, „Luftpistole“ sowie „Sportpistole“ Medaillen.

Jugendleiter Bernd Neuberger freute sich, dass seit Herbst sechs Jugendliche regelmäßig am Training mit Luftgewehr und Luftpistole teilnehmen und bei den Vereinsmeisterschaften an den Start gegangen waren. Darüber hinaus sieht er den Nachwuchs bestens in das Vereinsleben integriert. Aus dem Damenbereich berichte Ulrike Stieber über die Aktivitäten der Schützinnen auf Kreisebene.

Von einer guten Finanzlage berichtete Kassenwartin Christa Neuberger. Kassenprüfer Wilhelm Weber bescheinigte ihr eine stimmige Beleg- und Kassenführung. Die beantragte Entlastung des Vorstands erteilte die Versammlung einstimmig.

Vorstand gewählt

Bei den anstehenden Wahlen wurden Achim Singer (Oberschützenmeister), Wolfgang Stieber (Schützenmeister), Willi Biemer (Schriftführer), Christa Neuberger (Kassenwart), Bernd Neuberger (Jugendleiter), Ulrike Stieber (Damenleiterin), Elke Neuberger (stellvertretende Jugendleiterin), Gerd Müller (Hauswart), Roland Fuhrmann (Platzwart) sowie Raimund Müller und Beate Müller als Beisitzer für eine weitere Amtsperiode in ihren Funktionen bestätigt. Nicht besetzt werden konnten die Funktionen des Sportleiters und seines Stellvertreters. Zu Kassenprüfern wurden erneut Wilhelm Weber und Rudolf Rogge bestellt.

Ortsvorsteher Hubert Mühling dankte dem Schützenverein Altheim für seine Arbeit für das Gemeinwohl insbesondere in der Nachwuchsarbeit. Er gratulierte zudem zu den sportlichen Erfolgen. Gründungsmitglied Konrad Schmitt zeigte sich erfreut, dass der Schützenverein noch so lebendig und aktiv ist, und stellte fest, dass seines Wissens kein Altheimer Verein sportlich erfolgreicher gewesen sei.

Oberschützenmeister Achim Singer stellte abschließend den aktuellen Stand der Umbau- und Installationsarbeiten für die neue elektronische Schießanlage vor. bie