Walldürn

Konzert im „Café fArbe“ Reinhard Frankl und Rüdiger Horn gestalten St. Patrick’s Day

Nationalheiliger wird gefeiert

Archivartikel

Miltenberg.Reinhard Frankl und Rüdiger Horn gestalten den St. Patrick’s Day im Caritas-Treffpunkt „Café fArbe“. Seit Jahren wird kein 17. März ausgelassen: Im Caritas-Treffpunkt „Café fArbe“ treffen sich zum St. Patrick´s Day Irland-Begeisterte und Liebhaber handgemachter Musik, um mit Rüdiger Horn und Reinhard Frankl gleich zwei herausragenden Interpreten irischer Folklore zu lauschen, mitzusingen und den Tag des irischen Nationalheiligen zu feiern.

Vor allem durch die Entdeckung der internationalen Folklore seit den 1960er Jahren verbreitete sich der Brauch, den St. Patrick´s Day mit viel Musik zu feiern. Rund um den Globus werden jeden 17. März irische Lieder gesungen im Gedenken an den Heiligen Patrick und sein Wirken im Irland des 5. Jahrhundert. So wurde ein Stück irischer Kultur zu einem weltweiten Phänomen.

Dabei hat dieser Tag viel mit Lebensfreude und Geselligkeit zu tun. Es geht darum, Freunde wieder zu treffen oder neue kennenzulernen, auch im „Café fArbe“, wo es nun schon seit über einem Jahrzehnt Lieder zum St. Patrick’s Day gibt. Die meisten dieser Abende hat Rüdiger Horn gestaltet, der über den Untermain hinaus bekannte Sänger und Gitarrist, der sich insbesondere dem irischen Folk verschrieben hat.

Mehrfach wurde Horn unterstützt durch Reinhard Frankl, Sänger, Multi-Instrumentalist und Liedermacher aus Aschaffenburg. Etwas ganz Besonderes sind Frankls Übertragungen von ursprünglich englisch-sprachigen Liedern ins Deutsche beziehungsweise in die heimische Mundart.

Auch in diesem Jahr werden Frankl und Horn zusammen ihre irischen Musikerfahrungen, die beide zum erheblichen Teil direkt auf der Grünen Insel gesammelt haben, zum Besten geben. Zwei harmonische Stimmen, zwei Gitarren, mitunter auch Banjo, Tin Whistle oder Harmonica werden für musikalisch unterhaltsame, informative, in jedem Fall aber stimmige Stunden im Gewölbekeller des Café fArbe im Franziskushaus der Caritas sorgen.