Walldürn

Walldürner Wildpark „Lassen Sie sich faszinieren, erkunden Sie drauflos“ lautete am Sonntag das Motto im Beobachtungsgehege

Sinne für viele kleine Dinge geweckt

Archivartikel

Walldürn.„Lassen Sie sich faszinieren, erkunden Sie drauflos“, unter diesem Motto stand der „Blickwechsel-Informationstag“ der am Sonntag im Beobachtungsgehege des Walldürner Wildparks Jung und Alt anzog.

Auf ihrem Rundgang durch das Beobachtungsgehege wurden sowohl Spürsinn und Aufmerksamkeit geweckt und die Sinne für viele kleine Dinge am Wegesrand geschärft, während die Bediensteten des Forstamtes Walldürn mit interessanten Fachvorträgen Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt gaben.

In schwindelerregender Höhe begleitete der Alpenverein Buchen die Besucher fachmännisch gesichert bis hinauf auf dreizehn Meter Höhe, wo der Rundumblick als Lohn für den Ausflug in die Vertikale entlohnte. Die Sinne schärfen konnte man auch an der Barfußstation und wer des vielen Entdeckens müde war konnte sich letztlich in der Pferdekutsche wieder zurück an den Waldparkplatz fahren lassen.

Beeindruckt von vielen neuen Erfahrungen und Entdeckungen ein schönes Sonntagserlebnis für die ganze Familie. k.n.