Walldürn

Eucharistische Anbetung

Solidarität mit Ärmsten der Armen

Walldürn.Die monatliche eucharistische Anbetung findet am Donnerstag, 6. Juni, dem Gebetstag für die geistlichen Berufe, in der Wallfahrtsbasilika statt. Diese Anbetung wird immer am ersten Donnerstag im Monat gehalten und findet in der Stille statt. Nach der Heiligen Messe um 8 Uhr am Blutaltar beginnt die Zeit der Anbetung vor dem Allerheiligsten bis um 18.25 Uhr. Die Aussetzung ist am Blutaltar. An diesem Tag wird im Besonderen auch immer für das Gebetsanliegen von Papst Franziskus gebetet. Dieses richtet sich an die Priester, dass sie sich durch einen bescheidenen und demütigen Lebensstil entschieden mit den Ärmsten der Armen solidarisieren. Um 17.45 Uhr wird der Rosenkranz gebetet. Direkt im Anschluss um 18.30 Uhr beginnt der Abendgottesdienst. Dieser Anbetungstag gilt als Angebot besonders für die gesamte Seelsorgeeinheit der römisch-katholischen Kirchengemeinde Walldürn, aber auch für alle Menschen und Pilger aus Nah und Fern.

Für diesen Tag werden auch immer wieder Beter gesucht, die während dieser Zeit Aufsicht am Blutaltar machen. Wer daran Interesse hat, kann sich bei Diakon Friedhelm Bundschuh unter Telefon: 06282/6581 melden, der die Dienste einteilt. (adr)