Walldürn

Museum Miltenberg

Spende für Replik des Brosamer-Wappens

Miltenberg.Bürgermeister Helmut Demel nahm am Mittwoch im Museum der Stadt Miltenberg die Spende über 6000 Euro vom Förderkreisvorsitzenden Dr. Martin Westarp dankend an. Der Förderkreis „Historisches Miltenberg“ trägt die Kosten für die Herstellung einer Replik des Brosamer-Wappens über dem Eingangstor des Museums. Das Wappen, um 1600 entstanden, war witterungsbedingt bereits stark angegriffen und konnte daher nicht mehr an seinem Platz bleiben. Restaurator Georg Büttner es ab, fertigte einen Abguss an und baute die Replik aus Mineros wieder ein. Am Original wurden konservierende Maßnahmen durchgeführt. Es wird nun im Depot eingelagert.

Der kurfürstliche Hofmeister Ambrosius Brosamer erwarb das heutige Museumsgebäude Ende des 16. Jahrhunderts. Das Fachwerkhaus war 1541 erbaut worden. Brosamers Spuren sind auch heute noch im und am Gebäude sichtbar: Er ließ die Erker, die offene Wendeltreppe, neue Türen und Stuckdecken einbauen. Nach seinem Tod 1624 wechselte das Haus erneut den Besitzer und wurde fortan für die nächsten 200 Jahre als Amtskellerei genutzt. Mit der Unterstützung des Förderkreises bleibt Brosamers Wappen und damit ein wichtiger Teil der Geschichte des „Hauses Miltenberg“ erhalten.