Walldürn

Walldürner Ferienprogramm Akteure hatten Spaß bei Training bei der Eintracht ’93 Walldürn

Spielerisches Können war gefragt

Archivartikel

Walldürn.Unter dem Motto „Fußballnachmittag bei der Eintracht ´93 Walldürn“ stand am Dienstagnachmittag bei den Ferientagen der von der Jugendabteilung der Eintracht ´93 Walldürn auf dem Sportgelände Süd veranstaltete Aktionsnachmittag für Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren.

Unter der Leitung von Eintracht ´93 Jugendabteilungsleiter Alexander Pahr, dessen Stellvertreter und Jugendtrainer Rüdiger Meder und der vier Trainingsassistenten Simon Jendrusch, Leonard Leiblein, Marius Nagel und David Schiffmacher nahmen 13 Kinder und Jugendliche teil. Sie wurden zunächst vom Vorsitzenden der Eintracht ´93, Jürgen Mellinger, begrüßt, ehe es dann sofort in „medias Res“ ging.

Zunächst absolvierten die Teilnehmer ein laufintensives Aufwärmtraining mit Ball, in dessen Mittelpunkt zwischendurch auch immer wieder verschiedene Dehn- und Kraftübungen standen. Danach absolvierten beide Gruppen ein attraktives Stationenprogramm, bei dem spielerisches Können und technische Fertigkeiten im Einklang mit Torschusstraining vermittelt wurde, wobei die sechs Trainer und Betreuer stets darum bemüht waren, das Training so zu gestalten, dass die jungen Fußballtalente nach dem zweistündigen Training etwas fußballerisch Positives mit nach Hause nehmen konnten, um damit auch weiterhin viel Spaß am Fußballspielen im Verein oder aber im Freizeitbereich zu haben.

Schließlich stellte ein Kleinfeld-Fußballspiel den krönenden Abschluss dieses Fußballnachmittags dar.

Dass bei der Aktion alles stimmte und passte, sah man nicht zuletzt vor allem auch an der guten Laune, der freudvollen Aktivität und dem tollen Engagement des „Fußballnachwuchses“. ds