Walldürn

Odenwälder Freilandmuseum Haushaltsgeschichtliche Vorführungen am Sonntag

Spinnen, Klöppeln und Märchenhaftes

Gottersdorf.Das Odenwälder Freilandmuseum beendet am Sonntag, 14. Oktober, seinen Veranstaltungsreigen traditionell mit haushaltsgeschichtlichen Vorführungen.

Die passionierten Damen der Spinnstube Höpfingen, die das Anfertigen und Reparieren von Kleidung und Wäsche meist selbst noch im Alltag ihrer Jugend erlebt haben, führen Handarbeitskunst in allen Variationen im großbäuerlichen Hof Schüßler vor. Beliebt ist diese Veranstaltung aber auch wegen der Auskünfte, Erzählungen und Anekdoten, die während des Spinnens, Nähens, Strickens, Häkelns und Flickens den Besuchern geboten werden. Auch die besondere Kunst des Klöppelns, die heute nur noch wenigen beherrschen, steht in der Stube des Schäferhauses aus Gerolzahn auf dem Programm.

Theater „Abraxas“

Ein besonderer Programmpunkt wartet auf die Kinder und jung gebliebene Erwachsene: Das Figuren- und Märchentheater „Abraxas“ aus Biebesheim mit Conny und Siggi Abramzik spielt in der oberen Stube des Hauses Schüßler um 14 und 15.30 Uhr.

In der hinteren Werkstatt des Hofs Schüßler führt Franz Schell mit fachmännischer Hand ab 13 Uhr Schmiedearbeiten vor.

Das Museum samt Gaststätte ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Vorführzeit ist von 13 bis 17 Uhr. Die Museumssaison endet am Sonntag, 4. November.