Walldürn

Im Rathaus

Stabsstelle neu besetzt

Walldürn.Die Stabsstelle Bürgermeister im Rathaus wurde neu besetzt. Seit dem 1. Juni hat Meikel Dörr (Bild) diese Position inne.

Dörr ist seit 2001 bei der Stadt beschäftigt. Bis 2004 war er Sachbearbeiter im Haupt- und Ordnungsamt, von Oktober 2004 bis November 2007 Sachbearbeiter im Bürgerbüro und von Dezember 2007 bis Mai 2008 Leiter des Bürgerbüros. Im Juni 2008 wechselte er in die Liegenschaftsverwaltung der Stadt, im Oktober 2009 wurde er zum Leiter der Stadtkasse ernannt. Im November 2012 wechselte er dann zum Gemeindeverwaltungsverband, dort war er bis Mai diesen Jahres Wirtschaftsförderer und Konversionsbeauftragter. 2007 bekam er nach der Angestelltenprüfung II sowie weiteren Fortbildungen den Titel „Verwaltungsfachwirt“. Und 2014 schloss er sein berufsbegleitendes Studium zum „Wirtschaftsförderer (VWA)“ ab. Im Rathaus ist er zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit, für die Städtepartnerschaften und das Kreativmanagement. Dabei wird er Ideen und Anregungen des Bürgermeisters und des Gemeinderates als Verteiler und Vernetzer in die Verwaltung transportieren.

„Für die Firmen im Verbandsindustriepark bleibe ich als Wirtschaftsförderer weiter der Ansprechpartner.“ Was Bürgermeister Markus Günther als Vorteil sieht. Einmal mit Blick auf die Expertise von Meikel Dörr als Wirtschaftsförderer, die man sonst verlieren würde. Zweitens sei der Bürgermeister der Vorsitzende des Gemeindeverwaltungsverbandes Hardheim-Walldürn. „Da beide Personen im Rathaus sitzen, gibt es kurze Wege und schnellen Austausch.“ Das Büro von Meikel Dörr solle auch noch umgestaltet werden und dann ein „Bürgerbüro für die Unternehmen“ sein.

Den Ausbau der sozialen Medien der Stadt hat sich Meikel Dörr ebenfalls auf die Fahnen geschrieben. Ein Punkt, der auch dem Bürgermeister wichtig ist. Entscheidungen der Verwaltung oder des Gemeinderates sollen dort in verständlicher Sprache und kind- und jugendgerecht aufbereitet werden. mar/Bild: Stadt