Walldürn

Beeindruckendes Ergebnis Kinder helfen Kindern mit Behinderung in aller Welt

Sternsinger sammelten in Walldürn 7858 Euro

Walldürn.Es ist ein tolles Erlebnis: Auch wenn es manchmal ganz schön anstrengend war, konnten die Sternsinger von Walldürn am Ende sehr stolz auf das 61. Dreikönigssingen sein, denn 7858,07 Euro kamen zusammen unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“.

Das Sternsingen ist die weltweit größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder. Insgesamt drei Tage lang waren 34 Mädchen und Jungen sowie sieben jugendliche und erwachsene Begleiterinnen in Walldürn unterwegs zu den Menschen. Die Kreidezeichen „20 C+M+B+19“ an den Haustüren zeugen davon, wie viele Menschen die Sternsinger empfangen haben. Aber nicht nur die Sternsinger und die Begleiter haben die Aktion möglich gemacht, sondern auch das Vorbereitungsteam, bestehend aus Stefen und Timo Metz sowie Felix Kaufmann, die neben der Vorbereitung auch während der Aktion die Gruppen koordiniert und versorgt haben.

Gemeinsam mit den Trägern der Aktion – dem Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger’ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) – machten die Sternsinger überall in Deutschland auf die Lebenssituation von Kindern mit Behinderungen aufmerksam. Doch nicht nur Kinder im Beispielland Peru werden auch zukünftig unterstützt. Straßen-, Flüchtlingskinder, Aids-Waisen, Kindersoldaten, Kinder, die nicht zur Schule gehen können, denen Wasser und Nahrung fehlen oder die in Kriegs- und Krisengebieten aufwachsen, werden in mehr als 100 Ländern der Welt jedes Jahr in Projekten betreut, die mit Mitteln der Aktion unterstützt werden.

Falls die Sternsinger einmal vergessen haben sollten, die Jahreszahl an der Türe zu ändern, kann man sich an das katholische Pfarrbüro in Walldürn wenden. Kontaktperson: Felix Kaufmann (sternsinger@minis-wallduern.de)