Walldürn

Bilanz gezogen Ehemalige Panzergrenadiere blickten zurück

Tradition weiter pflegen

Walldürn.Der Traditionsverband des ehemaligen Panzergrenadierbataillons 362 führte im Gasthof „Engel“ seine Mitgliederversammlung durch. Oberstleutnant a. D. Roland Braun begrüßte Bürgermeister Markus Günther, der ein Grußwort an die Versammlung richtete.

Vorsitzender Roland Braun trug seinen Bericht vor, in dem er die vielen Aktivitäten des Vereins Revue passieren ließ. Höhepunkte im abgelaufenen Jahr waren das 60-jährige Standortjubiläum der Stadt Walldürn und das Jubiläum des Logistikbataillon 461, das Benefizkonzert des Heeresmusikkorps und der Ausflug nach Wertheim inklusive Besuch im Kloster Bronnbach. Der Kassenbericht wurde von Thea Englert erstattet, ihr wurde eine einwandfreie Führung bescheinigt und die Entlastung des Vorstands, durch Johann Ziegltrum beantragt, fiel einstimmig aus. Ziegltrum stellte in einem Kurzreferat die Bedeutung eines gesunden Traditionsverständnisses heraus und appellierte an die Mitglieder, eben dieses Verständnis auch über die Ebene seines eigenen Verbandes zu setzen. Der Vorsitzende Oberstleutnant Roland Braun bedankte sich für das Vertrauen und versicherte, dass die Kameradschaft weiter die Bedeutung des Traditionsvereines pflegen und erhalten wird. Auch 2019 werde wieder ein Ausflug durchgeführt. (dka)