Walldürn

Jubiläumsfeier FC Bayern-Fanclub Walldürn blickte auf 20-jährige Vereinsgeschichte zurück

Treue Anhänger mit sozialer Ader

Walldürn.Das 20-jährige Bestehen des FC Bayern-Fanclubs Walldürn haben dessen Mitglieder im Clubheim der Eintracht '93 Walldürn gefeiert. Nach dieser kurzen Begrüßung stellte Vorsitzender Reiner Leiblein die Chronik des Vereins in den Mittelpunkt seiner Ansprache.

Gegründet wurde der FC Bayern-Fanclub Walldürn am 22. Juni 1997 im Bistro "Schick" und zählte in diesem Gründungsjahr 28 Mitglieder, die bis zum Jubiläumsjahr 2017 auf 114 angewachsen sind. "Bei der Gründung hat sich damals vor allem der damalige Schriftführer Michael Huber besonders hervorgetan", so Leiblein. Im Mai 1998 wurde der Verein beim Amtsgericht Buchen in das Vereinsregister eingetragen. Im gleichen Jahr nahm der Fanclub erstmals am Blumen- und Lichterfest teil. In den Anfangsjahren mit einem Getränkestand "Am Plan" und seit 2013 auf dem Schlossplatz.

Seit dem Sommer 1999 veranstaltet der FC Bayern-Fanclub ein Kleinfeldturnier auf dem Sportgelände Süd - anfangs noch in Zusammenarbeit mit dem FC Bayern-Fanclub Buchen und danach dann vier Jahre in Eigenregie.

In den zurückliegenden 20 Jahren hat der FC Bayern-Fanclub Wall-dürn immer wieder gemeinnützige Vereine und Organisationen finanziell unterstützt. Insgesamt sind bisher rund 10 000 Euro gespendet worden. Ab dem Jahr 2000 bis zum Jahr 2013 führte der Verein - vor allem auf Initiative des stellvertretenden Vorsitzenden Falko Günter - jeweils am 31. Oktober gemeinsam mit dem Förderverein der Eintracht '93h eine Tanzveranstaltung in der Nibelungenhalle durch.

Im Verlauf seiner 20-jährigen Geschichte nahmen die Vereinsmitglieder regelmäßig am "Fischerstechen" im Freibad und an zahlreichen weiteren geselligen und sportlichen Veranstaltungen teil und feierten auch die vom FC Bayern München errungenen Meisterschaften, Pokalsiege und Champions-League-Triumphe. Seit der Vereinsgründung fahren die Mitglieder natürlich auch regelmäßig zu Heimspielen des FC Bayern München.

Abschließend dankte Leiblein allen Mitgliedern für deren Vereinstreue sowie den Vorstandskollegen für deren stets vorbildliches Engagement.

Bürgermeister-Stellvertreter Jürgen Schmeiser gratulierte als Vertreter der Stadt zum 20-jährigen Bestehen. Der Walldürner FC Bayern-Fanclub begleite seit 20 Jahren erfolgreich und mit großem Engagement das sportliche Geschehen des herausragenden Münchener Fußballvereins. Ein Verein, der solche Fans in seinem Rücken habe, dürfe sich allzeit glücklich schätzen. Darüber hinaus gebe man der Gemeinschaft immer wieder einen weiteren Sinn, indem man allgemeine soziale Dinge und Projekte unterstütze und so nicht nur bei der Begeisterung für den FC Bayern München stehen bleibe. Man fördere dadurch nicht nur die Freundschaft untereinander, sondern auch das gemeinschaftliche Miteinander in der Gesellschaft. Somit gesehen also zwei Dinge, die es wert seien, gepflegt zu werden.

Der Vorsitzende der Eintracht '93 Walldürn, Jürgen Mellinger, überreichte Reiner Leiblein und Falko Günter jeweils einen Vereinsschal sowie eine Urkunde. Clubmitglied Joachim Mellinger ließ in einer Diashow die herausragenden Aktivitäten und Ereignisse beim FC Bayern-Fanclub Walldürn Revue passieren.

Dem Schlusswort von Reiner Leiblein schloss sich ein gemütlicher Abend im Kreis der Bayern-Fanclub-Familie an. ds