Walldürn

Badische Griffkraft-Meisterschaften Athleten in Bestform

Viele neue Weltrekorde aufgestellt

Walldürn.Jede Menge Weltrekorde sind am Wochenende bei der ersten Badischen Griffkraft-Meisterschaft in der Walldürner „Sportbox“ geknackt worden. Wie Initiatorin Ina Düll mitteilte, wurden am Samstag bereits 15 bisherige Bestmarken überboten – sieben davon bei den Frauen in den Disziplinen „half penny lift“, „double hand shallow key pinch hold“, „gold bar lift“, „horne top hold“ und „meathook deadlift“ und zwei bei den Männern in den Wertungsklassen „double hand shallow key pinch hold“ und „horne top hold“. Drei Weltrekorde wurden auch bei den Junioren (14/15 Jahre) gebrochen: Der Nachwuchs bewies seine Kraft in den Bereichen „double hand shallow key pinch hold“, „gold bar lift“ und „horne top hold“. Ebenfalls drei Weltrekorde errang die aus Tauberbischofsheim stammende Nora Dezsi in der Wertungsklasse „Juniorinnen“ (elf bis 13 Jahre): Sie brillierte in den Disziplinen „double hand shallow key pinch hold“, „horne top hold“ und „meathook deadlift“.

Von den am Samstag erzielten Rekorden gingen sieben an das Team der „Sportbox“. Beim „Recordbreaker-Day“ am Sonntag stellten die Athleten 14 deutsche Rekorde ein und holten weitere zehn Weltrekorde nach Deutschland.

Davon gingen fünf Weltrekorde in die „Sportbox“ in den Disziplinen „goldbar lift“ (Klasse: Masters weiblich 60 Jahre+), „moontop hold“, „mini V bar“, „mini V bar hold“ und „otevoima hexacrush“.

Nicht nur deshalb zeigte sich Ina Düll äußerst erfreut: „Wir als Veranstalter sowie die Schiedsrichter und die Athleten sind sehr zufrieden mit den Ergebnissen wie auch mit der gesamten Veranstaltung. Es war ein durchaus starkes Starterfeld. Die Athleten aus Deutschland werden in Zukunft international auf den Top-Plätzen mitspielen können“, betonte sie abschließend. ad