Walldürn

VfB Altheim Jugendliche und Übungsleiter mit neuen Trainingsanzügen ausgerüstet

Viele spannende Spiele beim Sportfest

Archivartikel

Altheim.Gut besucht war am Wochenende das Sportfest des VfB Altheim. Sportlich startete das Programm am Samstag mit zwei Juniorenspielen. Bei den D-Junioren konnte sich der Gast aus Höpfingen mit 6:1 gegen die SG Altheim durchsetzen. Im darauffolgenden B-Juniorenspiel gewann die SG Schlierstadt/Götzingen/Altheim mit 6:2 gegen die SG Erftal.

Im Anschluss fand das 4. Volleyball-Turnier für jedermann mit acht Mannschaften statt. Am Ende setzte sich das Team „Tennis“ mit drei Punkten Abstand durch. Auf Platz zwei folgte das Team „Bundschuh“ vor den „VfB-Herren“ auf Platz drei. Vor Beginn des AH-Turniers wurden die neuen AH-Trikots des VfB Altheim übergeben. Gesponsert wurden diese von Schuhsport Marzini aus Altheim. Den ersten Platz erreichte die Eintracht ’93 Walldürn. Den zweiten Platz erlangten die A-Jugendmeister 2002/2003. Auf den weiteren Plätzen folgte die SpVgg. Hainstadt vor dem VfB Altheim und dem SV Schlierstadt. Im Anschluss an die Turniere konnten bei der Cocktailparty die einzelnen Spiele nochmals analysiert werden.

Medaillen für Bambini

Am Sonntag starteten die F-Junioren aus Altheim, Götzingen, Erfeld/Gerichtstetten und Schlierstadt sowie die Bambini-Kicker aus Altheim, Hettingen und Schlierstadt das Sportprogramm. Am Ende durften alle Spieler eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Bei den E-Junioren der SG Altheim I und II, TV Hardheim und SV Seckach spielte jeder gegen jeden. Danach erhielten die Jugendspieler und Trainer des VfB Altheim neue Trainingsanzüge, gesponsert von der Firma Tauber-Beton und vom Sporthaus MuM.

Das A-Jugendspiel zwischen der SG Altheim/Götzingen/Schlierstadt und dem TV Mudau endete 2:2-Unentschieden. Das Hauptspiel des Tages war gleichzeitig das Erstrundenspiel im Kreispokal. Es standen sich der VfB Altheim und die Eintracht ’93 Walldürn II gegenüber. Der VfB ging mit einer 2:0-Führung in die Kabinen. Vier Chancen nutzten die Platzherren in der zweiten Halbzeit und zogen mit einem 6:0-Sieg in die zweite Pokalrunde ein.

Elfmeterschießen für jedermann

Abgerundet wurde der Sonntag mit dem Elfmeterschießen für jedermann. Nachdem alle zwölf Mannschaften ihr Geschick unter Beweis gestellt hatten, belegte das Team „Tennis Damen“ mit Elisa Czerny und Juliane Pulko den ersten Platz. Gefolgt von der „Freiwilligen Feuerwehr“ mit Holger Deuser und Christian Weber sowie den „Tennis Herren“ mit Fabian Schnorr und Christian Lauer.

Nach dem Mittagstisch am Montag fand ein Spielenachmittag für Kinder statt. Letzter sportlicher Programmpunkt war das Kleinfeld-Firmenturnier mit sechs Mannschaften. Im Halbfinale unterlag die Vogt GmbH gegen die Perga Plastic GmbH mit 0:3, und die Grammer GmbH setzte sich mit 1:0 gegen die JVA Adelsheim durch.

Im Spiel um Platz drei behauptete sich die JVA Adelsheim denkbar knapp mit 4:3 im Neunmeter-Schießen gegen die Vogt GmbH.

Das Finale gewann die Grammer GmbH klar mit 3:0 gegen die Perga Plastic GmbH. Die Plätze fünf und sechs belegten der FSC Rinschheim und die OKW GmbH.