Walldürn

Schüler im Hochseilgarten

Viele wertvolle Erfahrungen

Rippberg/Buchen.Schüler und Schülerinnen der Meister-Eckehart-Schule waren im Hochseilgarten Forest Jump. Auch im Schuljahr 2017/2018 ermöglichte eine großzügige Geldspende der Hollerbach-Stiftung aus Hardheim, Schülern der Meister-Eckehart-Schule in Buchen einen erlebnisreichen Tag im Hochseilgarten „Forest Jump“ in Rippberg zu verbringen. Die Klassen 5/6, 6/7 und 7/8 besuchten im Rahmen ihres Schullandheimaufenthalts in der Jugendherberge Walldürn am 26.04.2018 den Hochseilgarten. Neben dem Teamwork und der Kooperation forderten die verschiedenen Teamspiele und Hochseilelemente besonders die Sozialkompetenz und das Selbstvertrauen der Schülerinnen und Schüler. Der Tag im Hochseilgarten bescherte den Kindern viele wertvolle Erfahrungen. Besonders für Kinder, die in ihrem alltäglichen Lernen Schwierigkeiten haben, sind Erfolgserlebnisse auch außerhalb der Schule von entwicklungsfördernder Bedeutung. Von den Trainern gesichert und von der Gruppe motiviert, überwanden die Schülerinnen und Schüler in schwindelerregender Höhe ihre Ängste und stellten sich den Herausforderungen. Alle waren sehr stolz auf ihre Leistungen. Die Schüler bedankten sich abschließend für die langjährige Unterstützung bei dem Verantwortlichen der Hollerbach-Stiftung, Hans Sieber.