Walldürn

Neuerung Annett und Thomas Roderus haben Geschäftsführung des Restaurants „Goldschmitts“ übernommen

Walldürn soll „Camper Valley“ werden

Walldürn.Annett und Thomas Roderus: so heißt das neue Führungs-Duo, dass das Restaurant „Goldschmitts“ im gastronomischen Bereich zukünftig führen wird. Die beiden sind für Inhaber Dieter Goldschmitt die ideale Besetzung, um seinen wahr gewordenen Jugendtraum professionell zum gewünschten Erfolg zu führen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Denn Goldschmitt habe schnell erkannt, dass das Erreichen seines Zieles, das „Goldschmitts“ zur führenden europäischen Caravaning-Eventlocation zu führen, nur mit professioneller Unterstützung in allen Bereichen möglich ist.

Thomas Roderus und seine Frau Annett sind seit 1. Mai in Vollzeit ins „Goldschmitts“ eingestiegen. Beide sind vom Fach und mit dem „Goldschmitts“ seit Jahren verbunden. Auch das Team ist sehr motiviert und glücklich, da alle Arbeitsplätze erhalten bleiben. Thomas Roderus ist ausgebildeter Koch mit langjähriger Erfahrung. Er hat nicht nur in vielen namhaften Restaurants als Küchenchef gearbeitet, sondern verfügt auch über die hilfreiche Qualifikation als Ausbilder und Wirtschaftsfachwirt. Letzteres ist heutzutage in der Gastronomie beinahe wichtiger als eine profunde Ausbildung am Herd.

Zuletzt arbeitete Roderus als Betriebsleiter bei Eurest in Würzburg, einer europaweit tätigen Cateringfirma, die nach eigenen Angaben bundesweit täglich 143 000 Menüs serviert.

Thomas Roderus hat seinen Eurest-Job zugunsten des „Goldschmitts“ aufgegeben, da er von den gastronomischen Möglichkeiten dieses außergewöhnlichen Restaurants überzeugt ist.

Seine Frau Annett ist ausgebildete Hotel- und Restaurantfachkraft, die wie er über langjährige Erfahrung im Service verfügt. Auch Annett hat ihre sichere Stellung in einem gut frequentierten Hotel aufgegeben, um das „Goldschmitts“ nach vorne zu bringen. In Zukunft werden Thomas und Annett die kulinarischen Impulse setzen und die gesamte Geschäftsführung übernehmen. Das neue Führungs-Duo wird demnächst eine neue Karte mit vielen regionalen Spezialitäten und dem einen oder anderen Sonderangebot speziell für Camper auflegen.

Gisela und Dieter Goldschmitt konzentrieren sich zukünftig voll auf die Reisemobilisten und Caravaner sowie den Höhepunkt des Jahres, den Wohnmobil-Konvoi im September. Entsprechend möchten die Goldschmitts das „Goldschmitts“ noch intensiver als Caravaning-Eventlocation positionieren und Reisemobil-Events sowie Caravaning-Clubtreffen nach Walldürn holen. Außerdem soll die Reisemobil-Wallfahrt Walldürn wiederbelebt und die Location zum Tagungsort für Konferenzen und Meetings der Caravaning-Branche werden. Mit geplanten Neubauten, Ausbauten und Stellplatzerweiterungen will Goldschmitt das gesamte Umfeld zum „Camper Valley“ der deutschen Caravaningszene mit diversen innovativen Szene-Treffen und aufmerksamkeitsstarken Events ausbauen.

Das Restaurant „Goldschmitts“, der Gastronomiebetrieb der Eheleute Gisela und Dieter Goldschmitt existiert bereits seit 2010. Dieter Goldschmitt, ehemals Inhaber des gleichnamigen Fahrzeug-Veredelungsunternehmens, hat sich damit einen Kindheitstraum erfüllt. Bestätigt durch zahlreiche Besuche von Reisemobilisten und diversen Camper-Veranstaltungen arbeitet er nun daran, sein „Goldschmitts“ gastronomisch und als Eventlocation zu dem Ort für Camper in Europa aufzubauen.