Walldürn

K-TV sendet live

Wallfahrt im Fernsehen

Walldürn.Auch in diesem Jahr sendet der katholische Fernsehsender K-TV wieder mehrmals live von der Wallfahrt zum Heiligen Blut mit mobilen Kamerateams.

Teams im Einsatz

Die Übertragungen konzentrieren sich auf die Pontifikalämter und Heilig-Blut-Andachten sowie den Fronleichnamstag in der ersten und den Großen Blutfeiertag in der zweiten Wallfahrtswoche. Die Übertragungstermine im Überblick:

Dreifaltigkeitssonntag, 16. Juni: 9.30 Uhr Hochamt mit feierlicher Öffnung des Blutschreins durch Domdekan Andreas Möhrle aus Freiburg;

Montag, 17. Juni (Wallfahrtstag für Mömbris): 10 Uhr Pontifikalamt mit Bischof Dr. Georg Bätzing aus Limburg; 14 Uhr Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes;

Dienstag, 18. Juni (Wallfahrtstag für Köln): 9.30 Uhr Pontifikalamt mit Generalabt em. Thomas Handgrätinger O.Praem. aus Windberg; 14 Uhr Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes;

Mittwoch, 19. Juni (Wallfahrtstag für Fulda): 12 Uhr Einzug der Fulda-Baunatal-Eichsfelder Fußwallfahrer, anschließend Pontifikalamt mit Bischof em. Dr. Friedhelm Hofmann aus Würzburg; 16 Uhr Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes;

Donnerstag, 20. Juni (Fronleichnam): 9 Uhr Hochamt mit dem Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula OFM Conv. aus Walldürn; 14.30 Uhr Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes;

Donnerstag, 27. Juni (Großer Blutfeiertag): 9 Uhr Pontifikalamt mit Erzbischof Stephan Burger aus Freiburg; 14 Uhr Andacht zu Ehren des Heiligen Blutes mit Dekan Johannes Balbach aus Buchen.

Die Live-Übertragungen in den zurückliegenden drei Jahren brachten verstärkte Einschaltquoten und gute Resonanzen bei dem Sender. Auch die Reaktionen, die bei der Wallfahrtsleitung in Walldürn eingegangen sind waren durchweg positiv.

Weitere Übertragungen

Nach Gesprächen mit dem Pfarrgemeinderat der Seelsorgeeinheit Walldürn und den zuständigen Gremien innerhalb der Erzdiözese Freiburg wurde nun auch entschieden, dass in der Wallfahrtsbasilika im August diesen Jahres festinstallierte Kameras durch K-TV eingebaut werden, damit auch außerhalb der Wallfahrtszeit Gottesdienste an bedeutenden Hochfesten und zu besonderen Anlässen übertragen werden können. adr