Walldürn

In der Basilika Orgelkonzert mit Regina Böpple

Werke von Bach zu hören

Walldürn.In der Reihe der Kirchenmusik in der Wallfahrtsbasilika zum Heiligen Blut findet im Rahmen der Orgelkonzerte am Sonntag, 19. Mai um 17 Uhr das erste Orgelkonzert in diesem Jahr statt.

Die Organistin Regina Böpple aus Bad Wildbad wird dabei Werke von Bach, Mendelsohn und anderen bekannten Komponisten auf der mächtigen Dauphin-Orgel darbieten.

Die Orgel wurde von 1722 bis über 1730 hinaus von dem Kleinheubacher Christian Dauphin erbaut. In das historische Gehäuse baute die Hardheimer Firma Vleugels 1975 ein neues Orgelwerk mit vierzig klingenden Registern auf drei Manualen und Pedalwerk.

Hauptamtliche Kantorin

Regina Böpple erhielt 2009 im Rahmen des C-Kurses ihren ersten Orgelunterricht. Anschließend folgte das Studium der Kirchenmusik (Diplom B) in Tübingen bei Thomas Schäfer-Winter. Im Frühjahr 2016 begann sie ihr Aufbaustudium Kirchenmusik (A) an der Hochschule für Musik Mainz bei Professor Daniel Beckmann und Prof. Gerhard Gnann (Orgelliteratur) sowie Liturgisches Orgelspiel/Improvisation bei Professor Hans-Jürgen Kaiser und Professor Alfred Müller-Kranich, welches sie im März 2018 erfolgreich abschloss.

Daran knüpfte das Berufspraktikumsjahr im Kirchenbezirk Bad Urach – Münsingen an. Seit April 2019 ist sie als hauptamtliche Kantorin an der Evangelischen Stadtkirche Bad Wildbad tätig.

Im September und November folgen weitere Orgelkonzerte in der Basilika. Unterstützt wird die Kirchenmusik durch die Volksbank Franken. Dort ist auch das Spendenkonto zur „Kirchenmusik“ eingerichtet. (adr)