Walldürn

OWK unterwegs im Mümlingtal

Zu Fuß auf die Burg

Archivartikel

Walldürn.Die mächtige Burg Breuberg hoch über dem Mümlingtal war Ziel von 40 Wanderfreunden des Odenwaldklub Walldürn am Sonntag. In zwei Wandergruppen wurde die nähere Umgebung der Burg erkundet. Zu Beginn war ein Frühlingsgedicht von Erich Kästner zu vernehmen. Die Wanderführer erläuterten in wenigen Sätzen die wechselhafte Geschichte der Burg. Die Ortsbezeichnungen Schwedenschanze und Gustavsruhe kommen aus den Wirren des 30-jährigen Krieges. Wanderführer Ralf Englert bot seinen Wanderfreunden eine Tour mit zwölf Kilometern Distanz und circa 400 Höhenmetern an. Diese führte über das hessische Hainstadt zur großen Kletteranlage im Buntsandstein, querte die Mümling und kehrte zurück zur Breuberg.

Eine andere Gruppe, geführt von Werner Weigand, wanderte zur Schwedenschanze und zum Scheuerberg und fand sich schließlich auch auf der Burg. Hier die Werte: acht Kilometer und 150 Höhenmeter. Den Abschluss in der Burgschenke genossen die Wanderfreunde nach der sonnenreichen Tour bei einem zünftigen Vesper oder bei Kaffee und Kuchen. Der Wanderwart des Klubs sprach den beiden Wanderführern das Lob und die Anerkennung der Wanderer aus.