Walldürn

Theater „Silberfaden“ spielte für Grundschüler

Zuschauer hatten viel Spaß

Walldürn.Lydia Weiß und ihre Kollegin vom Marionettentheater „Silberfaden“ aus Marktheidenfeld spielten auf der Bühne im Haus der offenen Tür für alle 133 Erst- und Zweitklässler der Grundschule Walldürn mit selbst gefertigten Marionetten das Stück „Verflixt und zugehext!“

Der große und mächtige Zauberer Zerberus schläft in seinem Schloss einen 100-jährigen Zauberschlaf, als seine Tante Amalie unangemeldet zu Besuch kommt und ihn weckt. Voller Zorn will er die Hexe Isabella, die ihn damals in den Schlaf gehext hat, für ihre Zauberei bestrafen. Da fällt ihm Isabellas Rabe Othello in die Hände. Die Kin-der waren bis zum Schluss vor Spannung gefesselt und halfen durch Zurufe Isabella, ihren Raben Othello zu befreien. Sehr gespannt lauschten alle den liebevoll gestalteten Marionetten, die es schafften, dass in dieser Vorstellung konzentriert und ausdauernd zugehört, Tipps zugerufen und begeistert geklatscht wurde.

Die Freude war dem jungen Publikum anzumerken. Zum Abschluss bedankten sich Grundschüler für die beeindruckende Vorstellung mit einem großen Applaus. Die Kosten für den Eintritt der Schüler übernahm der Förderverein der Grundschule Walldürn, da es an der Grundschule ein großes Anliegen ist, die Kulturtechnik des Marionettentheaterspiels möglichst allen Erst- und Zweitklässlern vorzustellen. ds