Weikersheim

Ortsjubiläum Feiern und singen für einen guten Zweck

800 Jahre mit mindestens 800 Stimmen

Elpersheim.Mit anderen zusammen Spaß haben und dabei noch etwas Gutes tun: Zum Auftakt ihres 800-Jahr-Jubiläums am Samstag, 26. Januar haben sich die Elpersheimer eine ganz besondere Veranstaltung ausgedacht. Sie wollen mit mehr als 800 Menschen zusammen feiern, singen, klatschen und staunen.

In der Zeit von 17 bis 19 Uhr treffen sich Junge und Ältere, Elpersheimer und Gäste, Sänger und Nicht-Sänger in der Ortsmitte. Dort wird der Weikersheimer Bürgermeister Klaus Kornberger eine Skulptur enthüllen und damit gleichzeitig das Elpersheimer Jubeljahr feierlich eröffnen.

Anschließend wird der Berliner Chorleiter und Komponist Carsten Gerlitz dafür sorgen, dass sich der größte Spontanchor des Taubertals bildet. Der preisgekrönte Musiker und Arrangeur arbeitet regelmäßig für Funk und Fernsehen, außerdem für Showgrößen wie Max Raabe, Ute Lemper oder Reinhard Mey. Besonders gut ist er darin, Nicht-Sänger zum Singen und Swingen zu bringen. Wichtig ist dabei: Niemand muss singen können. Dabei sein ist alles – wer mitklatscht oder einfach nur zuhört, ist hochwillkommen.

Für jeden Besucher und jede Besucherin spendet ein Sponsor zwei Euro für einen guten Zweck. Je mehr Menschen dabei sind, umso größer wird die Spendensumme. „Auf nach Elpersheim – jede Stimme zählt“, fasst Elpersheims Ortsvorsteher Hans-Joachim Haas zusammen. Gunter Stirnkorb vom Bürgerforum ergänzt: „Für Parkplätze, Imbiss und Getränke ist gesorgt und die gute Laune wird sich garantiert in den zwei Stunden einstellen.“ pm