Weikersheim

„Keller-Kul-Tour“ Unterhaltung und Musik in zum Teil 600 Jahre alten Gewölben / Führungen für Geschichtsfans

Abend in einmaliger Atmosphäre

Laudenbach.Ein Ereignis der besonderen Art erwartet die Besucher der Laudenbacher Keller-Kul-Tour am Samstag, 25. Mai, ab 17.30 Uhr. Lust, Genuss und Kultur verspricht diese Veranstaltung in urigen und historischen Gewölbekellern in Laudenbach.

Teilweise 600 Jahre alt

Wer hat nicht Lust, in Kellern, die zum Teil mehr als 600 Jahre alt sind, einen Abend bei guter Unterhaltung, Musik, Wein, regionalen Köstlichkeiten und mehr zu verbringen? Nach der erfolgreichen Veranstaltung 2017 geht die „Laudenbacher Keller-Kul-Tour“ in die zweite Runde. In sechs handverlesenen, privaten Gewölbekeller, die zum Teil wie der Schlosskeller mehr als 600 Jahre alt sind, wird den Gästen an diesem Tag ein einzigartiges kulturelles Angebot präsentiert. Vom Geschichtenkeller über Theaterkeller, Freihofkeller, Schlosskeller bis hin zum Julius Echter Keller: Überall wird ein bunter Mix von Musik, A Cappella, Kellerführung und Geschichtenerzählung geboten.

Allerhand zu erfahren

Jeder hat die Chance, das abwechslungsreiche Programm kennenzulernen. Wer die Keller-Kul-Tour mit dem Nachtwächter erleben möchte, kann diesen gerne begleiten um noch mehr über Laudenbach und die außergewöhnlichen Keller zu erfahren. Auf die gemeinsame Aktion und das Engagement vieler Laudenbacher kann man sich bereits jetzt schon freuen.

Die Veranstaltung wird am Marktplatz in Laudenbach ab 17.30 Uhr vom Schirmherrn Bürgermeister Klaus Kornberger, der Markelsheimer Weinkönigin Constanze Schmitt und vom Ortsvorsteher Martin Rüttler offiziell eröffnet.

Die Begrüßung wird musikalisch von den „Singtonic‘s“ umrahmt. Es wird garantiert ein Ereignis mit Wohlfühlcharakter. Weitere Informationen in Kürze unter Internet www.laudenbach-weinort.de pml