Weikersheim

Musikakademie Schloss Weikersheim Vielfältige Kammermusik am Sonntag, 15. April, erleben

Altersspanne reicht von 18 bis 74 Jahren

Archivartikel

In einem Werkstattkonzert der Musikakademie Schloss Weikersheim präsentieren sich die Teilnehmer des Kurses „Kammermusik 18 plus“.

Weikersheim. Zu hören sind unter anderem eine Bläserquintett-Fassung von Sergej Prokofjews „Peter und der Wolf“, Sätze aus dem Klavierquartett D-Dur von Ludwig von Beethoven und das Trio Eléagique von Sergej Rachmaninow.

Das Besondere dieses Kurses der Jeunesses Musicales Deutschland (JMD): Die Altersspanne der Teilnehmenden reicht von 18 bis 74 Jahren.

Die Begeisterung für Kammermusik ist keinesfalls eine Frage des Alters. Die JMD bietet deshalb sowohl denjenigen jungen Erwachsenen, die bereits als Jugendliche im „Kammermusikkurs für Junge Instrumentalisten“ ihre Leidenschaft für diese besonders intensive und persönliche Form des gemeinsamen Musizierens entdeckt haben und weiterführen möchten, als auch älteren Musizierenden Gelegenheit zu einer besonderen Kammermusikerfahrung.

Unter Anleitung renommierter Dozenten werden drei Tage lang Kammermusik-Werke unterschiedlichster Epochen erarbeitet. Neben eingespielten Musikergruppen formieren sich dabei während des Kurses auch neue Ensembles. Musik macht Freude und schafft Verbindungen – unter Musizierenden mit ganz unterschiedlichen Lebenserfahrungen ebenso wie zu den Menschen, die mit offenen Ohren und Augen zum Konzert kommen.

Das Werkstattkonzert „Kammermusik 18 plus“ findet am Sonntag, 15. April, um 14.30 Uhr im Gewehrhaus von Schloss Weikersheim statt. Der Eintritt ist frei, lediglich die Gebühr für den Eintritt in den Schlosspark ist zu entrichten.