Weikersheim

Astrid-Lindgren-Schule Sommerfest mit buntem Programm / Lehrerin Christina Herz verabschiedet

Engagiert und unermüdlich

Archivartikel

Elpersheim.Beim Sommerfest an der Astrid-Lindgren-Schule in Elpersheim feierten Schüler, Lehrer und Eltern sowie Freunde der Bildungseinrichtung den erfolgreichen Abschluss eines weiteren Schuljahres. Im Rahmen des bunten und feierlichen Programms in der Taubertalhalle wurden diesmal nicht nur wie gewohnt die Viertklässler aus ihrer Grundschulzeit entlassen, sondern auch die Lehrerin Christina Herz in den Ruhestand verabschiedet.

Nach dem traditionellen Lied des Chors und der Begrüßung durch Schulleiterin Claudia Ranzinger stellten zunächst die Kinder der Gitarren-AG mit ihrem Leiter Ulrich Beibl drei mitreißende Musikstücke vor. Sie zeigten so mit Freude und Elan, was sie in diesem Schuljahr auf der Gitarre gelernt hatten.

Im Anschluss wurde Christina Herz feierlich in den wohlverdienten Ruhestand veraschiedet. In ihrer bewegenden Rede erwähnte Rektorin Claudia Ranzinger, dass Herz seit mehr als 40 Jahren im Schuldienst des Landes Baden-Württemberg tätig war und fast 20 Jahre davon an der Astrid-Lindgren-Schule in Elpersheim.

Sie sei ihr Leben lang engagiert und unermüdlich in ihrem Beruf gewesen. Die Freude, die ihr die Tätigkeit als Lehrerin gegeben habe, hätten nicht nur alle Schüler, sondern auch das Kollegium, die Schulleitung und die Eltern täglich gespürt. Das Kollegium und der Elternbeirat, sowie alle Schüler wünschten Herz zum Abschied und für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute.

Anschließend wurden die Viertklässler nach und nach mit Namen auf die Bühne gerufen und von ihrer Klassenlehrerin aus der Grundschulzeit entlassen.

Den Höhepunkt des Programms bildete das nun folgende Musical „Schwein gehabt“, welches die Viertklässler und der Chor unter der Leitung von Kristina Rahe nun aufführten. Die Geschichte handelte von einem Schwein namens Piggy, welches sich unter den vielen Bauernhoftieren als etwas Besseres ansah. Es wurde vom Bauern jeden Tag gemästet, um schließlich beim Metzger auf dem Ladentisch zu landen. Mit großem Engagement, Begeisterung und Elan zeigten die Kinder auf der Bühne nicht nur schauspielerisches Können und gesangliches Talent, sondern auch Teamgeist und Humor. Unterstützt vom Chor aus Klasse 3 und von Kristina Rahe am Klavier und Matthias Striffler am E- Bass wurde es ein heiteres und unterhaltsames Musical, das alle begeisterte.

Durch ein Spalier der Eltern wurden die Viertklässler aus der Halle geleitet. Am Ende führte noch jede Klasse einen „Klassentanz“ und alle Kinder den „Schultanz“ auf dem Pausenhof vor. pm