Weikersheim

Hugo-Häring-Landespreise Verleihung am 23. November

Hof 8 unter den Geehrten

Schäftersheim.Der Bund Deutscher Architekten (BDA) Baden-Württemberg verleiht seit 1969 im Abstand von drei Jahren den Hugo-Häring-Landespreis für vorbildliche Bauwerke in Baden-Württemberg an Bauherren und Architekten für ihr gemeinsames Werk.

Mit dem Namen Hugo Häring bekennt sich der BDA zur Tradition des „neuen Bauens“ und der „modernen Architektur“ und ehrt den 1882 in Biberach geborenen Architekten, der sich gleichermaßen gegen abstrakte Formgesetze wie auch gegen subjektive Architekturauffassung stellte.

Zweistufiger Preis

Der Hugo-Häring-Preis ist ein zweistufiger Preis, das Auswahlverfahren erstreckt sich über zwei Jahre. Zum Auszeichnungsverfahren 2017 wurden 648 Bauwerke eingereicht, von denen 151 eine Hugo-Häring-Auszeichnung erhielten und damit zum Auswahlverfahren der zweiten Stufe nominiert waren. Eine fünfköpfige Fachjury wählte darunter im Juni 2018 sieben Bauten aus, die einen Hugo-Häring-Landespreis 2018 erhalten.

Die Hugo-Häring-Landespreise werden am 23. November unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Kretschmann in der „Aula am Bildungscampus“ in Heilbronn verliehen.

Unter den Ausgezeichneten ist auch Hof 8 – Umnutzung der ehemals landwirtschaftlichen Hofanlage in Schäftersheim von Professor Dr. Martina Klärle und Andreas Fischer-Klärle. pm