Weikersheim

Weltgebetstag Unterstützung für Roma-Frauen in Slowenien

Im Fokus: Rechte der Frauen

Archivartikel

Weikersheim.„Kommt, alles ist bereit!“ Mit der Bibelstelle des Festmahls aus Lukas 14 luden slowenische Frauen zum Weltgebetstag am 1. März 2019 ein. Slowenien, ein Naturparadies zwischen Alpen und Adria, ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union. Von seinen gerade mal zwei Millionen Einwohnern sind knapp 60 Prozent katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis 1991 war Slowenien nie ein selbstständiger Staat.

„Kommt, es ist alles bereit!“ Es ist noch Platz – besonders auch für all jene Menschen, die sonst ausgegrenzt werden wie Arme, Geflüchtete, Kranke, Obdachlose und insbesondere auch für Frauen. Die slowenische Künstlerin Rezka Arnus hat dieses Anliegen in ihrem Titelbild symbolträchtig umgesetzt. In über 120 Ländern der Erde riefen ökumenische Frauengruppen damit zum Mitmachen beim Weltgebetstag auf. Die Bewegung aus Deutschland unterstützt dieses Jahr unter anderem einen Verein für Roma-Frauen in Slowenien.

Es ging wieder darum, ein Zeichen zu setzen für Gastfreundschaft und Miteinander. Auch in diesem Jahr hatte das ökumenische Weltgebetstags-Vorbereitungsteam um Erika Weller das Thema der Feier einladend umgesetzt: Im Evangelischen Gemeindehaus in Weikersheim wurde die Lesung passend zu Lukas 14 in Form von Tischreden szenisch gestaltet. „Eingeladen zum Fest des Glaubens“, „Es ist noch Platz“, „Du lädst ein, wir folgen dir“ und andere Lieder zu Lukas 14 wurden schwungvoll begleitet von Anne Lehmann (Klavier), Monika Birkhold (Cello) und Erika Weller (Querflöte). Zum Ohren- und Augenschmaus an „slowenisch“ dekorierten Tischen gab es während des Gottesdienstes kulinarische Köstlichkeiten aus diesem Land.

Auch der Weltladen Weikersheim hatte zwei Tische mit Waren zum Verkauf aufgebaut, aus Slowenien Bärlauchpesto und die Kräutertees „Frauenpower“, „Schmuddelwetter“ und „Entschleunigung“. mfh