Weikersheim

Weinerlebniswanderung Deutsche Weinkönigin Katharina Staab zu Besuch im frühsommerlichen Laudenbach

Kaiserwetter für die königliche Hoheit

Archivartikel

Einen roten Teppich gab es nicht, dafür aber Kaiserwetter beim Besuch der 69. Deutschen Weinkönigin Katharina Staab in Laudenbach.

Laudenbach. Die Markelsheimer Weinkönigin Ann-Kathrin Schmitt und Weikersheims Bürgermeister Klaus Kornberger bereiteten der königlichen Hoheit einen würdigen Empfang.

Anlass des Besuchs: seit zwölf Jahren veranstalten die Laudenbacher Winzer gemeinsam mit der Weingärtner Markelsheim eG die Laudenbacher Weinerlebniswanderung. Bundesweit fanden am vergangenen Wochenende rund 130 geführte Weinerlebniswanderungen unter dem Motto „Wein, Natur und Kultur“ statt. Im zwölften Jahr gab es jetzt eine ganz besondere für Laudenbach. Denn neben der Deutschen Weinkönigin war auch der Wanderbuchautor Manuel Andrack mit dabei. Die Tour war eine der beiden royalen Weinwanderungen, die anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Weinwanderwochenendes 2018 vom Deutschen Weininstitut per Los vergeben wurden.

Über 400 Gäste

Knapp über 400 Weingäste hatten sich an der Treppe des Laudenbacher Schlosses eingefunden, um sich nach der musikalischen Begrüßung des Männergesangvereins Laudenbach sowie durch Andrea Büttner vom Organisationsteam und Ortsvorsteher Martin Rüttler auf die gut sechs Kilometer lange Wanderung zu machen. 13 örtliche Führer führten die Gruppen in einem Rundgang durch die Weinberglagen Ghäuberg und Schafsteige.

Dabei erfuhren die Gäste Interessantes über die Weinbaugeschichte von Laudenbach, die verschiedenen Rebsorten (auch wie man sie erkennt) und die Arbeiten im Laufe eines Jahres wie Rebschnitt, Anbinden oder Schädlingsbekämpfung. Geschäftsführender Vorstand Michael Schmitt von der WG Markelsheim ergänzte, dass ein Hektar aus rund 4500 Rebstöcken besteht und ein Rebstock wiederum etwa drei Flaschen à 0,75 l Wein hervorbringt. An drei Ständen wurden unter großen Sonnenschirmen heimische Weine der WG Markelsheim angeboten. Jeder Teilnehmer konnte unter dem Werbeslogan „Von der Sonne verwöhnt“ bei sommerlichen Temperaturen auf der Runde die typischen Weine inmitten der herrlichen Natur genießen. Zum Abschluss der Wanderung stärkten sich die doch etwas erschöpften Wanderer mit einer Winzervesper im Schlosshof oder im angrenzenden urigen Julius-Echter-Keller. Bereits am Vormittag fanden die offizielle Begrüßung und der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Weikersheim der beiden renommierten Ehrengäste im Julius-Echter-Tank statt.

Eintrag ins Goldene Buch

Markelsheims Weinkönigin Ann-Kathrin Schmitt hatte die Ehre, die 69. Deutsche Weinkönigin Katharina Staab aus Oberhausen an der Nahe vom Weinbaugebiet Nahe (Rheinland-Pfalz), den Redakteur, Moderator und Buchautor Manuel Andrack und die Geschäftsführerin des Deutschen Weininstituts (DWI) und der Deutschen Weinakademie (DWA), Monika Reule, in Empfang zu nehmen.

Andrea Büttner war immer noch überglücklich, dass Laudenbach zu den zwei Gewinnern des vom Deutschen Weininstitut ausgelobten Wettbewerbs gehörte. Für sie sei es ein „kleines Dankeschön“ an all die Betriebe, die sich in den vergangenen Jahren am Weinerlebniswochenende beteiligt hätten.

Der „Hauptgewinn“, wie sich die Weinkönigin selbst bezeichnete, war auch ganz begeistert von ihrem Ausflug ins Vorbachtal. Neben dem sehr netten Empfang, den schönen Unterhaltungen mit den Leuten und tollen Weinen habe sie auch noch einiges gelernt, meinte sie abschließend: Das Thema Muschelkalk hier im Vorbachtal und die Rebsorte Tauberschwarz waren ihr noch nicht so bekannt, wie sie zugab. So ging nicht nur für die Gäste, sondern auch für die Ehrengäste und den Veranstalter ein in jeder Hinsicht herrlicher sonniger Tag zu Ende.