Weikersheim

Fronleichnam Feierliches Hochamt und Prozession in Laudenbach / Altarstationen mit Motiven und Blumen geschmückt

Kostbarstes Gut christlichen Glaubens

Archivartikel

Fronleichnam ist das Hochfest des Leibes und Blutes Christi und wird in Laudenbach mit einem Feierlichen Hochamt und einer Fronleichnamsprozession durch den Ort begangen.

Laudenbach. Viele fleißige Helfer und Helferinnen haben für die Prozession die drei Altarstationen in Laudenbach mit kirchlichen Motiven gestaltet. Die Fronleichnamsprozession ist in Gebet und und Gesang unterwegs – und zahlreiche Christen zeigten mit ihrer Teilnahme ihren Glauben.

Mit einem feierlichen Hochamt zelebrierten Pfarrer Burkhard Keck und Pfarrer i.R. Günther Appold den Gottesdienst an Fronleichnam im Alten Schulhof von Laudenbach. Musikalisch wurde er vom Katholischer Kirchenchor Laudenbach mit Dirigent Matthias Engel und der Musikkapelle Laudenbach mitgestaltet.

In seiner Predigt wies Pfarrer Keck darauf hin, dass an Fronleichnam das kostbarste Gut des Glaubens, die Hostie, zur Verehrung in der Monstranz durch den Ort getragen wird.

Die Kirche lebe von der Eucharistie und mache sich an Fronleichnam als Volk Gottes auf den Weg mit Christus in der Mitte. Die Vertreter des Kirchengemeinderates Laudenbach trugen dabei den Baldachin – den so genannten Himmel.

Viele Gruppen dabei

Die Fronleichnamsprozession zu den drei Altarstationen mit dem Abschluss in der Pfarrkirche St. Margarete wurden von den Fahnenträgern der Laudenbacher Vereine, den Ministranten, der Kinderkirche, dem katholischen Kindergarten Maria Theresia, den Kommunionkindern, dem Kirchenchor, der Musikkapelle Laudenbach und den Gläubigen der Kirchengemeinde begleitet.

Die Altarstation am Marienbrunnen in der Ortsmitte wurde mit dem „Schöpfungsmotiv“, dem Kreuz mit Regenbogen, von den Frauen des Frauentreffs Laudenbach gestaltet. An der zweiten Altarstation, dem Dreifaltigkeitsbildstock, wurde durch die Ministrantengruppe die „Liebe Gottes“ mit dem Kreuz, dem Herzen und Sonnenstrahlen als Blumenteppich aufgebaut.

Der gute Hirte

An der dritten Altarstation, dem Vorplatz des Katholischen Kindergartens Maria Theresia, wurde durch die Eltern und Elternbeirat des Kindergartenkinder das Motiv „Der gute Hirte mit seinen Schafen“ aufgebaut. Auf dem Prozessionsweg waren die Straße und viele Häuser mit Blumen, Blumenteppichen, Fahnen und kleinen Altarstationen geschmückt.

Zum Abschluss in der Pfarrkirche erteilte Pfarrer Burkhard Keck wie an den Stationen den eucharistischen Segen. Er bedankte sich bei allen Mitwirkenden, Helfern und Helferinnen sowie der Freiwilligen Feuerwehr Laudenbach, die zum Gelingen des Gottesdienstes und der Fronleichnamsprozession mit ihrem Einsatz und ihrer Unterstützung beigetragen haben.