Weikersheim

Hof 8 in Schäftersheim Als Preisträger der Aktion „HeldenN!-Taten“ durch Minister Untersteller ausgezeichnet

Leistungsstarke Kombination

Archivartikel

Schäftersheim/Stuttgart.Im Rahmen der Frühjahrsmessen in Stuttgart fand auch die Preisverleihung der „HeldenN!-Taten des Jahres 2017“ statt. Mit dabei auch der Hof 8 aus dem Weikersheimer Stadtteil Schäftersheim.

Das durch das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ins Leben gerufene Nachhaltigkeits-Netzwerk zeichnete im letzten Jahr jeden Monat ein Projekt als „HeldenN!-Tat“ des Monats aus, das auf vorbildliche Art und Weise die Nachhaltigkeit im Land voranbringt. Bei der Veranstaltung in Stuttgart wurden die zwölf „HeldeN!-Taten“ des Monats sowie die „HeldenN!-Tat“ des Jahres 2017 geehrt. Die Preise wurden durch den baden-württembergischen Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Franz Untersteller übergeben. Grund zur Freude gab es auch für den Hof 8 aus Schäftersheim. Das von Prof. Dr. Martina Klärle und Andreas Fischer-Klärle zu einem Plusenergiehof generalsanierte und umfunktionierte Ensemble wurde als HeldeN!-Tat des Monats April 2017 ausgezeichnet. In der Laudatio von Ralf Häußler vom Zentrum für Entwicklungsbezogene Bildung wurde hervorgehoben, das ehemalige Bauernhaus sei ein Paradebeispiel dafür, dass eine sanierte große Hofstelle mehr Energie produzieren kann als sie benötigt.

Insbesondere das moderne Design und die neuste Technologie überzeugten die Jury. Unter dem Motto ‘Geboren werden – Arbeiten – Alt werden’ zeige der Hof 8 eine leistungsstarke Kombination: Innerörtliche Entwicklung, demographischer Wandel, Energiewende und moderne Baukultur in historischen Gebäuden seien in vorbildlicher Weise umgesetzt worden.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Minister Franz Untersteller dem Hof 8 einen Besuch abgestattet und sich beeindruckt vom Projekt gezeigt. Als HeldeN!-Tat des Jahres 2017 wurden die Global Goals Aktionstage – ein Gemeinschaftsprojekt der „element-i –Bildungsstiftung“ und der „Freie Dualen Fachschule für Pädagogik in Karlsruhe und Stuttgart“ ausgezeichnet. 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben an den Aktionstagen gemeinsam diskutiert und in Form eines Barcamps Bildungsprojekte für eine für soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit entwickelt.