Weikersheim

DLRG Bezirk Tauber Ausbilder leiten Raft-Lehrgänge in Bayern und in Tirol / Übung in Bad Mergentheim

Lernen auf reißenden Flüssen

Archivartikel

Bad Mergentheim.Erfahrene DLRG-Ausbilder aus dem Bezirk Tauber haben Raft 1-Lehrgänge des Landes- sowie des Bundesverbands auf der Isar begleitet. Das Raft ist ein spezielles Schlauchboot mit eingebauter Lenzung (Wasserabfluss). Bauform und Ausstattung, ermöglichen es, sehr turbulente Flüsse zu befahren. Die Isar nördlich von Bad Tölz bis zum Sylvensteinstausee ist ein ideales Gewässer um einen solchen Unterricht durchzuführen. In drei Tagen wurde viel gelernt. Fast alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde.

Jeweils ein Mitglied aus Weikersheim und Bad Mergentheim nahm außerdem am Aufbaulehrgang Raft 2 des Landesverbands in Tirol teil. Auch hier kam der Lehrgangsleiter aus dem Bezirk Tauber. Den insgesamt 17 Teilnehmern wurde auf den Flüssen Inn und Sanna das Steuern des Rafts unter extremen Bedingungen beigebracht. Hierfür wurden mehrmals Abschnitte von sechs beziehungsweise 15 Kilometern Länge befahren, aber das Boot auch für die Evakuierung von Bürgern von einer Uferseite zur anderen mittels Seilverbindung eingesetzt. Ebenfalls Bestandteil dieser Lehrgänge ist die Rettung von Mensch und Tieren aus dem Rücklauf eines Wehres. Einen Raft 2 Lehrgang des Bundesverbands der DLRG gab es bereits vorher in Landeck. Hier waren zwei Mitglieder der Ortsgruppe Bad Mergentheim als Ausbilder beteiligt. Der Ablauf entsprach dem des Landesverbands.

Ende Juni fand die zentrale Unterweisung des Landesverbands durch einen externen Ausbilder in eine spezielle Rolltrage statt. Die vertikale Rettung aus oberen Geschossen wurde am Übungsturm der Feuerwehr Bad Mergentheim gezeigt. Anschließend übten die Teilnehmer mit ihrer Strömungsretter-Ausrüstung in der Tauber, einen „Patienten“ im Wasser auf die Trage zu schnallen und an Land zu bringen. Die über eine Spende der CDU-Landtagsfraktion beschaffte Trage verfügt über Schwimmkörper. cm