Weikersheim

Vortrag von Dr. Bühn Undeutlichkeiten bemerkt

Talformen Kind der Kaltzeiten

Archivartikel

Weikersheim.Im Zusammenhang mit einem Vortragsabend von Dr. Klaus Bühn bei der Tauberfränkischen Volkskultur in Weikersheim hat der Vortragende in der Berichterstattung vom 26. Februar Undeutlichkeiten bemerkt.

Bei den geschilderten geologischen Epochen müsse es heißen: „Unsere Triasgesteine Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper entstanden vor 250 bis 200 Millionen Jahren.“ Die anschließende Jurazeit hatte bei uns in der Region keine Bedeutung.

Urmeer war passé

Das Spättertiär war vor 20 bis zwei Millionen Jahren für die Gäuflächen und die Umkehrung der Fließrichtung unserer Gewässer verantwortlich; das erwähnte Urmeer der Thetys war da „längst passé“, so Bühn.

Unsere Talformen sind das Kind der Kaltzeiten (zwei Millionen bis 12 000 Jahre vor heute), ebenso wie die Lössauflagen, die die aktuelle Bildung der Ackerböden streckenweise so fruchtbar machen.

Details werden in Bühns bebildertem Buch „Tauberfranken – Biographie einer Landschaft“ erläutert, das kürzlich erschienen ist. kb/red