Weikersheim

Evangelische Landessynode Schäftersheimer Synodalin Martina Klärle sieht Initiative „Neue Aufbrüche“ zur Schaffung neuer Gemeinden kritisch / Zahlreiche Themen besprochen

Zusätzliche Pfarrstellen für eine „Pseudo-Elite“ befürchtet

Archivartikel

Main-Tauber-Kreis/Weikersheim.„Neue Aufbrüche“ soll es geben in der evangelischen Landeskirche von Württemberg. Was die Landessynode dazu plant, stößt aber auf Widerspruch bei der Schäftersheimer Synodalin Martina Klärle.

„Für eine Pseudo-Elite will man neue Pfarrstellen schaffen und anderswo fehlen die Pfarrerinnen und Pfarrer in den Gemeinden“, empört sich Prof. Dr. Martina Klärle. Eine Parallelstruktur neben den

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3165 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00