Werbach

Königsschießen des Neubrunner Schützenvereins Wolfgang Meckel neuer Schützenkönig / Neue Disziplinen eingeführt

Großes Teilnehmerfeld bei Königsproklamation

Neubrunn.Zu den Höhepunkten eines jeden Sportschützen im Jahresablauf zählen das Königsschießen und die Proklamation seiner Majestäten.

Gleichzeitig ermittelten die Neubrunner Schützinnen und Schützen auch ihre Vereinsmeister in den verschiedensten Altersklassen und Disziplinen.

Viele Teilnehmer

Zu dieser Veranstaltung waren alle Mitglieder der Schützenfamilie in das Schützenhaus „Am Beckenpfad“ eingeladen und viele sind dem Ruf gefolgt.

Der Zweite Schützenmeister Alexander Koller kürte dort den Ersten Schützenmeister Wolfgang Meckel zum neuen Schützenkönig des Schützenvereins Neubrunn für 2019 und hängte ihm die schwere Schützenkette um.

Seine Majestät hatte einen 15,8 Teiler geschossen. Ihm zur Seite steht als erster Ritter Manfred Fiederling, der einen 99,6 Teiler schoss. Als zweiter Ritter kommt Manfred Väth dazu, der einen 115,2 Teiler schoss. Michael Sterzl wurde mit einem 172,9 Teiler Schützenkönig der Jugend.

Zuvor hatten die Schützenkönigin des vergangenen Jahres Milena Müller und ihre beiden Ritter Yvonne Dengel und Milena Weigand die Schützenkette sowie die Insignien ihrer Macht an den Sportleiter Klaus Dengel zurückgegeben und dafür Erinnerungstrophäen erhalten.

Die Königsscheibe „Luftgewehr“ errang Udo Kenklies mit einem 38,7 Teiler. Die Königsscheibe verbleibt ab diesem Jahr im Schützenhaus und wird jährlich mit einem Namensschild des Siegerschützen versehen.

Die Auflagescheibe erhielt Manfred Fiederling für einen 77,7 Teiler. Die Glücksscheibe ging für einen 65,0 Teiler an Heinz Kautzmann. Bei diesen Wettbewerben erhielten die Schützen für ihre Leistungen bunte Schützenscheiben.

Vereinspokalsieger wurde Birgit Steinruck mit einem 3,1 Teiler. In der Disziplin „Luftpistole“ wurde Udo Kenklies mit 361 Ringen Vereinsmeister. In der Schützenklasse „Luftgewehr“ holte sich Martin Stieber mit 384 Ringen den Titel Vereinsmeister.

Fabian Sterzl Jugendsieger

Den Titel des Vereinsmeisters in der „Jugend-Klasse Luftgewehr“ erschoss sich Fabian Sterzl mit 323 Ringen.

In der Sparte „Luftgewehr Auflage“ errang Manfred Fiederling mit 313,3 Ringen den Vereinsmeistertitel.

Mit 356 Ringen holte sich Bernhard Meckel in der Disziplin „Sportpistole Großkaliber 38 Mag.-45er“ den Meistertitel.Vereinsmeister in der Disziplin „Sportpistole Kleinkaliber-22 lfb“ wurde mit 275 Ringen Udo Kenklies. Mit 247 Ringen sicherte sich Edgar Haser den Titel Vereinsmeister in der Disziplin „Zentralfeuer 32-38“.

In diesem Jahr wurden erstmals Vereinsmeister in den Disziplinen Blasrohr sieben Meter und zehn Meter ermittelt. Vereinsmeister „Blasrohr sieben Meter“ wurde mit 538 Ringen Hidayet (Jimmy) Krüger und „Blasrohr zehn Meter“ mit 453 Ringen Walter Lehrieder.