Werbach

Michaelismarkt Angebot lockte zahlreiche Besucher

Hauptstraße wurde zur großen Flaniermeile

Archivartikel

Neubrunn.Der Michaelismarkt lockte wieder zahlreiche Besucher nach Neubrunn. Die Hauptstraße wurde zu einer bunten Flaniermeile, auf der die Standbetreiber ihre Waren präsentierten.

Breite Auswahl

Angeboten wurden etwa Gewürze, Lebensmittel, Haushaltswaren, Wolle, Handarbeitszubehör oder Lederwaren. Auch Kunsthandwerk wurde angeboten. So konnte man selbstgenähte Taschen, Babyspielzeug, Bastelarbeiten aus Holz, selbstgefertigten Schmuck oder den Neubrunn-Kalender 2019 bewundern und erwerben. Zudem gab es Informationsstände der Greifvogel- und Eulenhilfe Würzburg, der Reservistenkameradschaft Neubrunn und der Forstbetriebsgemeinschaft. Der Helferverein Neubrunn bot Secondhand-Artikel jeglicher Art auf Spendenbasis zum Erwerb an.

Daneben luden auch die verkaufsoffenen Geschäfte, der Kinder-Flohmarkt, die interaktive Wanderausstellung zum Thema „Trinkwasser in Unterfranken“, die Präsentation des Fotostammtischs zum Thema „Unsere fränkische Heimat“ und die Gemäldeausstellung „Farbe bekennen“ von Thomas Kaesemann zum Bummeln ein.

Mit fränkischen Spezialitäten verwöhnten die Vereine und die örtliche Gastronomie die Marktgäste. Da war für jeden Geschmack etwas dabei. Bedingt durch das Regenwetter am Morgen sowie die Sturm- und Gewitterwarnungen für den Nachmittag verzichtete so mancher Betreiber drauf, seinen Stand aufzubauen. Das Wetter hielt jedoch bis zum Marktende.

Dann setzten jedoch starker Wind und Regen ein, was den Abbau sehr erschwerte. So manches Zelt fiel dem Unwetter zum Opfer. ank