Wertheim

Amtsgericht Nachbar führt Polizei auf Spur des Angeklagten

22-jähriger Dealer muss neun Monate hinter Gitter

Wertheim.Ein einschlägig vorbestrafter und unter Bewährung stehender Handwerker aus Bestenheid verkaufte zwischen März und Juni 2017 erneut Marihuana, dies Mal an einen Nachbarn. Es waren mindestens acht Fälle mit einer Menge von jeweils fünf bis sechs Gramm zum Preis von 100 Euro.

Wegen unerlaubten Handel Treibens mit Drogen verurteilte jetzt das Amtsgericht Wertheim den 22-jährigen Mann zur Gesamtstrafe von neun Monaten. Das Verfahren gegen den Nachbarn ist bereits abgeschlossen. Er erhielt eine Gesamtstrafe von acht Monaten, die aber gegen Geldzahlung oder Arbeitsleistung zu Gunsten einer gemeinnützige Einrichtung zur Bewährung ausgesetzt wurde.

Beide Verfahren kamen durch Ermittlungen der Würzburger Polizei gegen den Nachbarn in Gang. Datenträger wurden ausgewertet, und der Nachbar legte ein Geständnis ab. Dabei schilderte er detailreich seine Kontakte im Drogenmilieu und die Abwicklung der Käufe, unter anderem beim Angeklagten. Diesen Fall übernahm die Wertheimer Polizei. Laut ihren Angaben führten die Aussagen des Nachbarn zu mehreren Verurteilungen beteiligter Personen.

In der jetzigen Verhandlung meinte der Angeklagte, er kenne den Nachbarn nur vom Sehen. Der habe ihn gefragt, ob er ihm Marihuana verkaufe, er habe abgelehnt. Der Nachbar schilderte als Zeuge, er habe damals, nach dem Tod seiner „Lieblingsschwester“, viel Marihuana geraucht, für bis zu 1500 Euro im Monat, und den Stoff von verschiedenen Leuten gekauft, auch vom Beschuldigten.

Mehrfach straffällig

Der Angeklagte ist seit 2010 mehrfach straffällig geworden, auch wegen Diebstahls und Sachbeschädigung. Während der Bewährungszeit verkaufte er nicht nur erneut Rauschgift, ein Drogentest ergab auch weiteren Drogenkonsum. So gewann das Gericht den Eindruck, dass der Beschuldigte im Hinblick auf Marihuana sein Leben nicht geändert hat oder ändern will. Der Verteidiger erwägt, gegen das Urteil Berufung beim Landgericht Mosbach einzulegen oder die Revision. goe