Wertheim

Menschenrechte Kampagne „Mut braucht Schutz“

AI informiert auf Marktplatz

Wertheim.Die Wertheimer Amnesty International Gruppe setzt sich aktuell im Rahmen einer weltweiten Kampagne namens „Mut braucht Schutz“ für Menschenrechtsverteidiger ein.

Am Samstag, 13. Juli, machen die AI auf dem Wertheimer Marktplatz von 10 bis 12 Uhr auf das Schicksal von drei Menschenrechtsaktivistinnen aufmerksam machen.

Ungerechte Verhandlungen

Es handelt sich zum einen um Nasrin Satoudeh, eine iranische Menschenrechtsanwältin, die in zwei unfairen Gerichtsverhandlungen zu insgesamt 38 Jahren und 148 Peitschenhieben verurteilt wurde. In ihrem Fall wird die sofortige und bedingungslose Freilassung gefordert. Ziel ist möglichst viele Unterschriften auf fertigen Postkarten zu sammeln.

Postkartenaktionen

Weiterhin setzt sich die Amnesty Gruppe für Amal Fathy ein. Sie ist eine Aktivistin, die auf problematische sozioökonomische Situationen in Ägypten aufmerksam macht und unter Hausarrest steht.

Für die Aufklärung des Mords an der Kommunalpolitikerin von Rio de Janeiro, Marielle Franco, und ihren Fahrer Anderson Gomes engagiert sich die Gruppe ebenfalls, auch hier gibt es eine Postkartenaktion. ai