Wertheim

Nach Diebstahl im Freibad

Angeklagter fehlt bei Verhandlung

Wertheim.Im Schwimmbad in Bestenheid wurden im August ein Handy, Bargeld, ein Ausweis sowie eine Monatskarte entwendet. Der Eigentümer, ein Schüler, hatte die Sachen in einem Rucksack verstaut und diesen auf der Liegewiese gelassen, während er sich im Wasser aufhielt. Als Täter ermittelte die Polizei einen Mann, der damals in Dorfprozelten wohnte. Dieser sollte sich jetzt beim Amtsgericht Wertheim wegen Diebstahls verantworten.

Der Mann ist mehrfach vorbestraft, und es droht nun eine Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Deshalb ist ihm ein Pflichtverteidiger beigeordnet. Der Anwalt war beim Verhandlungstermin zugegen, nicht aber der Mandant. Wie das Gericht herausfand, meldete sich der Angeklagte am selben Tag in Dorfprozelten ab, als ihm die Ladung zur Verhandlung durch zugestellt wurde.

Der Beschuldigte wohnte früher in Kaiserslautern und von dort war ein Polizist als Zeuge gekommen. Bei einem neuen Termin muss er wiederum anreisen. Möglicherweise hält sich der Angeklagte jetzt erneut in Kaiserslautern auf. Wenn die Polizei ihn aufgegriffen hat, wird sie Meldung nach Wertheim machen. Bis dahin stellte das Gericht das Verfahren vorläufig ein. goe