Wertheim

Fußball Trainerwechsel beim A-Ligisten Eichel in der Winterpause

Auf Kempf folgt Horn

Marco Kempf ist nicht mehr Trainer des A-Ligisten FC Eichel. Wie der Verein mitteilte, erfolgte die Trennung nach dem letzten Spiel des Jahres in beiderseitigem Einvernehmen. Marco Kempf hatte den FC Eichel zur Saison 2014/15 übernommen und damals zum Klassenerhalt in der Kreisliga geführt. Nach dem Abstieg 2015/16 verpasste der FCE den Wiederaufstieg in der vergangenen Spielzeit nur knapp und steht derzeit auf Platz acht in der Kreisklasse A.

„Der Verein ist Marco Kempf zu großem Dank verpflichtet. Er hat die Mannschaft vor dreieinhalb Jahren in einer schwierigen Situation übernommen und stets mit viel Herzblut weiterentwickelt“, sagten Kai Grottenthaler (Vorstand) und Alfred Pflugfelder (sportlicher Leiter Herren) bei der Verabschiedung. „In mehr als 500 Spielen war Marco Kempf als Aktiver an den größten Erfolgen der Vereinsgeschichte maßgeblich beteiligt: Dem Durchmarsch von der B-Klasse in die Kreisliga 2001-2003, dem Kreispokalsieg 2004 und natürlich dem Landesligaaufstieg und dem Stadtmeisterschaftstitel im Jahr 2011.“

Alter Bekannter

Bereits vor der Leitung der Seniorenmannschaften hatte Kempf sechs Jahre im Jugendbereich und drei Jahre das Frauenteam des FCE trainiert. Kempf wird dem Verein zukünftig noch als Spieler des Reserveteams erhalten bleiben.

Mit Holger Horn wird nach der Winterpause ein alter Bekannter die Mannschaft übernehmen. Horn, der früher selbst mehr als 600 Mal für den FCE aufgelaufen war, hatte nach einigen Stationen im Bayerischen zuletzt bis Oktober den Ligakonkurrenten SV Viktoria Wertheim II trainiert.

„Wir erhoffen uns dadurch neue Impulse, um uns möglichst schnell von den Abstiegsplätzen distanzieren zu können. Wir sind froh, dass ihm mit Ralf Hofmann als Trainer der Reserve ein kompetenter Co-Trainer erhalten bleibt“, zeigt sich das sportliche Führungsduo zuversichtlich.

Trainingsauftakt wird Ende Januar sein. fce