Wertheim

VdK-Veranstaltung

Aufklärung über den „Enkeltrick“

Archivartikel

Reicholzheim.Viele ältere Menschen im Main-Tauber-Kreis fallen zunehmend auf Trickbetrüger herein. Der so genannte „Enkeltrick“, bei dem sich die Betrüger als Verwandte, die unverschuldet in Not geraten sind, ausgeben, wird neben Gewinnversprechen aus Glücksspielen oder Preisausschreiben gern genutzt.

Der Fantasie der Ganoven sind keine Grenzen gesetzt, so dass die Betrüger auch als Rechtsanwälte, Notare oder Polizeibeamten meist telefonisch auftreten. Die falsche Hilfsbereitschaft der Senioren endet meist in der Übergabe größerer Geldbeträge, die unwiderruflich verloren sind.

Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag vom Polizeipräsidium Heilbronn wird auf Fälle in der Region Wertheim und auf Verhaltensregeln eingehen.

Zu dieser Informationsveranstaltung der Wertheimer VdK-Ortsverbände Reicholzheim, Nassig und Mondfeld sind alle Interessierten am Dienstag, 16. Oktober, um 15 Uhr in der Turn- und Festhalle in Reicholzheim willkommen. Der Eintritt ist frei.