Wertheim

Volleyball Wertheim sucht seinen Stadtmeister

Baggern für den Pokal

Neun Volleyballmannschaften kämpfen seit Mittwoch in der Reicholzheimer Asbachhalle um den Stadtmeistertitel. Am ersten Tag der Gruppenphase hat sich wie erwartet die erste Mannschaft des VfB Reicholzheim direkt für das Halbfinale am Sonntag qualifiziert, indem die Gastgeber deutliche Siege gegen die Mannschaften aus Sachsenhausen und Urphar einfuhren. In beiden Spielen hatten die Reicholzheimer Zuspielerinnen Selina Friedlein und Leonie Fischer mit ihren präzisen Pässen und langen Angabenserien großen Anteil am Erfolg der Heimmannschaft. Eine spannende Partie auf Augenhöhe lieferten sich die beiden Gästeteams, auf dem Spiel stand der Verbleib im Turnier.

Obwohl die Mixedvolleyballer aus Urphar den besseren Start erwischten und den ersten Satz 25:17 für sich entschieden, kämpfte sich das Team aus Sachsenhausen zurück, holte den zweiten Satz mit 25:15 und behielt in einem Kopf-an-Kopf-Rennen im Tie-Break letztlich die Oberhand. Edi Schneider, der für Sachsenhausen mit harten Angriffen und cleveren Blocks viele Punkte gesammelt hatte, beendete das Spiel beim Stand von 14:13 im entscheidenden Satz mit einem Ass. Seine Mannschaft hat damit am Samstag die Gelegenheit, im direkten Aufeinandertreffen mit den anderen Gruppenzweiten das letzte Ticket für das Halbfinale am Sonntag zu lösen.

In der zweiten Gruppe trafen am gestrigen Donnerstag zwei heiße Kandidaten für die Halbfinalplätze aufeinander: Sowohl der VfB Reicholzheim II, als auch der TV Wertheim haben gute Karten, am Sonntag einen Platz auf dem Treppchen zu ergattern. Mit ihnen in der Gruppe ist ein junges Team des FC Eichel.

Die Gruppe drei mit Nassig, Dörlesberg und Höhefeld spielt am heutigen Freitag ab 17 Uhr aus, wer sich direkt für das Halbfinale am Sonntag qualifiziert und wer als Gruppenzweiter ebenfalls noch eine Chance auf den Stadtmeistertitel hat.

Die Entscheidungsspiele für den vierten Halbfinalplatz beginnen am morgigen Samstag um 12 Uhr in der Turnhalle, die Halbfinale starten am Sonntag um 11.30 Uhr. Das „kleine Finale“ ist für 14.30 Uhr angesetzt, das Endspiel um die Stadtmeisterschaft geht um 16.15 Uhr los. vfb