Wertheim

Sirenen werden überprüft

Bayernweiter Probealarm

Karlstadt.Ein bayernweiter einheitlicher Probealarm der Sirenenanlagen findet am Mittwoch, 18. April, ab 11 Uhr statt. Im Landkreis Main-Spessart nehmen die Stadt Arnstein, die Stadt Karlstadt (Ortsteil Heßlar), der Markt Thüngen, die Gemeinde Eußenheim (Ortsteile Bühler, Hundsbach, Münster und Obersfeld) und die Gemeinde Retzstadt teil. Durch den Probealarm sollen eventuell vorhandene Mängel an den Sirenen oder dem Alarmgeber erkannt und behoben werden.

Außerdem soll die Bevölkerung sensibilisiert werden, beim Ertönen des eine Minute andauernden Sirenenheultons, die Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten. Denn dieser Sirenenton wird nur bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit ausgelöst. Verantwortliche der Schulen und Kindergärten werden über die jeweilige Stadt bzw. Gemeinde auf diesen Probealarm aufmerksam gemacht, damit Lehrer und Erzieher die Möglichkeit haben, den Kindern die Bedeutung des Sirenensignals näher zu erläutern.