Wertheim

Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins Rückblick auf ereignisreiches Jahr / Familienwanderung geplant

Bernd Häußler als Vorsitzender bestätigt

Archivartikel

Wessental.Im Dorfgemeinschaftshaus trafen sich kürzlich 30 der insgesamt 86 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Heimat- und Kulturvereins „Wildbachtal“ Wessental. Der Vorsitzende Bernd Häußler eröffnete die Sitzung.

In seiner Eröffnungsrede dankte er der Stadt- und Ortsverwaltung für die Unterstützung und den Vorstands- und Vereinsmitgliedern für die geleistete Arbeit.

Von Ute Hildenbrand in Vertretung der erkrankten Schriftführerin Silke Fleischer waren die Ereignisse des vergangenen Vereinsjahres noch einmal ausführlich zu hören. So wurden insgesamt sieben Ausschusssitzungen abgehalten. Außerdem veranstaltete der Verein das traditionelle Heringsessen am Aschermittwoch, die Maibaumaufstellung, eine Familienwanderung durch das romantische Wildbachtal, den Martinsumzug, einen Seniorennachmittag und die Nikolausfeier an der Hütte. Höhepunkt waren die feierlichkeiten anlässlich des 40-jährigen Vereinsjubiläums. Außerdem wurden verschiedene Arbeitseinsätze absolviert.

Von Kassiererin Carmen Saalmüller wurde anschließend der Kassenbericht vorgetragen. Die Kassenprüfer Dieter Hildenbrand und Matthias Fleischer bestätigten eine vorbildliche Kassenführung. Die Entlastung der Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Ortsvorsteher Roland Hildenbrand bedankte sich beim Vorsitzenden und dem gesamten Ausschuss für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit. Die Familienwanderung sei sehr gut angenommen worden und auch die Seniorennachmittage seien eine wichtige Sache, weil im Ort keine Gaststätte mehr vorhanden ist. Außerdem sei es wichtig, die Traditionen beizubehalten.

Ein Lob sprach der Ortsvorsteher Carmen Saalmüller aus für die vorbildliche Führung der Kasse. Außerdem bedankte er sich bei Silke Fleischer, die sich beim Spendenportal der Volksbank Main-Tauber eG engagierte.Somit konnten neue Ruhebänke angeschafft werden und aktuell würden Spenden gesammelt werden für den neuen Spielplatz.

Roland Hildenbrand appellierte an die Mitglieder, die Vorstandschaft zu unterstützen.

Gleichzeitig informierte er darüber, dass am neuen Spielplatz die ersten Arbeiten begonnen hätten. Auch hier sind Helfer für Eigenleistungen benötigt.

Bei den Neuwahlen wurde der Vorsitzende Bernd Häußler in seinem Amt bestätigt. Stellvertreter bleibt Ingmar Bube, der gleichzeitig auch das Amt des Schriftführers übernimmt. Als Beisitzer wurden Silke Fleischer, Simone Hollenbach, Ute Hildenbrand und Nina Düll gewählt.

Die Kassiererin Carmen Saalmüller schied aus persönlichen Gründen nach insgesamt 20 Jahren aus der Vorstandschaft aus. Sie hatte zwölf Jahre das Amt der Schriftführerin und acht Jahre das Amt der Kassiererin ausgeführt. Als ihr Nachfolger wurde Florian Häußler gewählt. Kassenprüfer sind weiterhin Dieter Hildenbrand und Matthias Fleischer.

Der Vorsitzende Bernd Häußler bedankte sich beim ausgeschiedenen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr, Egon Hildenbrand, für die langjährige und gute Zusammenarbeit.

Im Anschluss gab Häußler noch einige Termine bekannt, wie beispielsweise der gemeinsame Ausflug mit dem Heimat- und Kulturverein aus Rauenberg am 10. Juni zur Landesgartenschau nach Würzburg. Im Rahmen der Freudenberger Kulturwochen sind ein Kinoabend und eine Autorenlesung geplant.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde angeregt, auch in diesem Jahr wieder eine Familienwanderung einzuplanen. Außerdem wurde der Verein seitens der Kirche um Unterstützung bei Arbeiten der Kirchensanierung gebeten.