Wertheim

Neuer Service im Rathaus Ab sofort sind Trauungen bei Kerzenschein möglich

„Can you feel the love tonight“

Wertheim.Im Kerzenlicht erstrahlten am Wochenende das Trauzimmer und der Barocksaal des Rathauses. Zum Auftakt des neuen Angebots „Trauung bei Kerzenschein“ nutzten gleich vier Paare die Möglichkeit, sich das Ja-Wort in besonders stimmungsvollem Rahmen zu geben.

In die Freude über diesen Erfolg mischte sich bei den beiden Standesbeamten Monika König und Holger Rempt und ihren Mitarbeiterinnen auch Erleichterung.

Der so genannte „schönste Tag im Leben“, darin war man sich einig, ist es auf jeden Fall wert, zelebriert zu werden. Ob aber die Gestaltung einer „Trauung bei Kerzenschein“ die Geschmäcker trifft?

Am Anfang stand die Idee, in den Wintermonaten an ausgewählten Terminen ein spezielles Ambiente für Heiratswillige zu schaffen.

Bald nach Ankündigung des Angebots im August gingen die ersten Buchungen ein, übrigens nicht nur aus Wertheim.

Das war Ansporn für das Standesamtsteam: Nach und nach trugen sie einen großen Vorrat an Leuchtern, Dekoartikeln und Kerzen zusammen.

Mit der Umsetzung der Idee „Trauung bei Kerzenschein“ ist der Leiter des Standesamts, Holger Rempt, sehr zufrieden und auch „ein bisschen stolz: So eine Initiative funktioniert nur in einem guten Team. Denn der normale Dienstbetrieb im Standesamt läuft ja tagtäglich weiter“.

Die erste „Trauung bei Kerzenschein“ erlebte am Freitag ein junges Paar aus Sachsenhausen.

Die Braut war auch die erste Interessentin, die sich nach der Veröffentlichung des Angebots telefonisch gemeldet hatte.

Begrüßt von einem aus Kerzen geformten Herz im Treppenhaus schritt das Paar zum Klang von Elton John´s „Can you feel the love tonight“ ins hell erstrahlte Trauzimmer. Nach dem Ja-Wort bildeten Familie und Freunde im Rathaushof ein Spalier, das Brautpaar wurde außerdem von der Freiwilligen Feuerwehr und einer Musikkapelle erwartet. Den emotionalen Abend ließ die Hochzeitsrunde in einem Wertheimer Restaurant ausklingen.