Wertheim

„Museumsstück“ Glaskunst passt zum Muttertag / Komplizierte Herstellung

Das Herz und die Farbe Rot sind Symbole der Liebe

Archivartikel

Wertheim.Das Herz ist das Symbol der Liebe, rot ist die Farbe des Herzens, zusammen stehen sie für Liebe, Leben, Güte und Frieden. Rote Herzen und rote Rosen gehören somit zum beliebtesten Geschenk zum Muttertag, der im Mai gefeiert wird. Daher ist auch das heutige „Museumsstück“ im Wertheimer Glasmuseum ein Herz aus rotem Glas.

Dieses Objekt im Zusammenhang mit dem Muttertag auszuwählen, liegt nicht nur an der Form des Herzens als Zeichen der Liebe, sondern auch am roten Glas: Glas ist kostbar, kompliziert in der Herstellung und faszinierend sowohl für den Glasmacher der Antike als auch für den Glaschemiker von heute. Seit Beginn der Glasherstellung war es Ziel der Glasmacher, durchscheinendes, „rubinrotes“ Glas herzustellen. Vorbild war der rote Rubin-Edelstein: der „Karfunkel“. Albertus Magnus (1193/1206 bis 1280) hielt ihn für den edelsten Stein, weil seine Kraft „jener der Sonne ähnlich sei und sogar im Finstern wie Kohle zu glühen vermochte“ (Krosigk 2001).

Den Muttertag hat der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber mit einem „Tag der Blumenwünsche“ am 13. Mai 1923 in Deutschland eingeführt. Seitdem wird er am zweiten Sonntag im Mai gefeiert. Zurück geht der Muttertag jedoch auf die englische und US-amerikanische Frauenbewegung mit Ann Maria Reeves Jarvis, die 1865 „Mothers Day Meetings“ organisierte, wo sich Mütter zu aktuellen Fragen austauschen konnten. 1870 führte Julia Ward Howe eine Mütter-Friedenstag-Initiative ein mit dem Ziel, ihre Söhne nicht mehr in den Krieg schicken zu müssen. Am 8. Mai 1914 erklärte der US-Kongress auf Initiative der Tochter von Ann Maria Reeves Jarvis den zweiten Sonntag im Mai offiziell zum Muttertag als Zeichen der Liebe und Verehrung der Mütter.

In der „Herz“-Vitrine, gleich am Eingang des Glasmuseums, sind weitere Objekte aus rotem Glas präsentiert: eine Vase aus schwarzem und rotem Überfangglas aus der Glasfachschule Zwiesel, rote Ketten und Anhänger in unterschiedlichen Glastechniken wie Fusing, Perlen aus massivem und vor der Lampe geblasenem Glas. Im ersten Stock befindet sich eine weitere Vitrine mit roten Gläsern.