Wertheim

Tischtennis

Dertingen will seine Lage verbessern

Nach der Winterpause startet die Tischtennis-Bezirksklasse Buchen/Tauberbischofsheim am Wochenende in die Rückrunde.

ETSV Lauda I – ETSV Lauda II (heute, 20 Uhr). Mit 16:2 Zählern führt die erste Garnitur des ETSV das Feld an und peilt den Aufstieg an. Auch die zweite Mannschaft (13:5) mischt in der Spitzengruppe munter mit und dürfte in diesem Match etwas Widerstand leisten. Keine Frage aber, der Tabellenführer ist klar favorisiert.

TSV Neunstetten – SV Seckach (heute, 20 Uhr). Beide Kontrahenten sind noch nicht gesichert. Der TSV hat acht Zähler auf der Haben-Seite, während der SV sieben Punkte bislang errungen hat. Beide Teams sollten den Zweierpack im Visier haben, der etwas Entspannung bescheren würde. Für den TSV zählt bestenfalls der Heimvorteil.

SV Dertingen – Spvgg Hainstadt II (Samstag, 18 Uhr). Der zu Beginn der Runde gut gestartete SV (4:14) konnte den Elan nicht halten und befindet sich nun wieder im Kreise der gefährdeten Teams. Mit der Spvgg II (0:18) erwartet man nun das Schlusslicht, das bislang völlig leer ausging. Eine gute Gelegenheit also für die Aalbachtaler, die Lage etwas zu verbessern. ege