Wertheim

Fußball-Stadtmeisterschaft Festschrift zum großen VfB-Jubiläum und zur Stadtmeisterschaft in Reicholzheim / Erinnerungen und aktuelle Informationen auf einen Blick

Die gesamte Vereinsgeschichte in Weiß-Blau und auf Hochglanz

Die Festschrift zur Stadtmeisterschaft kommt in den weiß-blauen Vereinsfarben des Ausrichters VfB Reicholzheim daher. In ihr wurden Erinnerungen und aktuelle Informationen zusammengetragen.

Reicholzheim. Den Grußworten von Oberbürgermeister, Ortsvorsteher, Sportkreisvorsitzendem und Vorsitzendem des VfB Reicholzheim folgt in der Festschrift des VfB Reicholzheim zur Stadtmeisterschaft die Chronik für die Jahre 1919 bis 2009. Diese hatte man aus der Festschrift zum 90. Geburtstag des Vereins entnommen und die Höhepunkte zusammengefasst.

Zu jeder Dekade gibt es ein passendes Bild, das bei so manchem Leser Erinnerungen an selbst Miterlebtes weckte. Erinnert wird unter anderem daran, dass der VfB einst den Fasching im Dorf ausrichtete und dass es früher eine heute nicht mehr bestehende Tischtennisabteilung gab. Auf den folgenden Seiten wird auf die sportlichen Erfolge des Vereins in den Jahren 2010 bis heute verwiesen. Zwei Seiten des 70-seitigen A5-Hefts erinnern in Fotos an den Festkommers zum 100. Geburtstag des VfB Reicholzheim im Frühjahr. Es folgen die Vorstellung der vielfältigen Abteilungen des Vereins. Die Informationen dazu hatten die jeweiligen Spartenleiter zusammengetragen. Zu Beginn jeder Sparte stehen die Grußworte von Abteilungsleitern und den Vertretern der zuständigen Sportverbände. Dem folgt die Vorstellung der Mannschaften und Gruppen der Sparte. Nachdem die Vorstandschaft des VfB vorgestellt wird, werden die Gewinner der Dorfturniere gelistet. Die nächsten Seiten liefern Informationen zur Stadtmeisterschaft in Fußball und Volleyball mit Programm, Regeln und Teams. Auf der letzten Seite findet sich der Text des Vereinslieds „Blau und weiß sind uns’re Farben“.

Die Planungen für die Festschrift liefen seit Anfang 2019. Abteilungsleiter und Vorstandschaft hatten die Informationen zusammengetragen. Das Design übernahm Stefan Rappert, der beruflich als Marketingleiter in einem Unternehmen tätig ist und so Erfahrung in der Druckgestaltung mitbringt.

Beim Aufbau der Festschrift hatte man sich am Ablauf des Festkommers orientiert. „Da wir viele Abteilungen sind, haben wir in diesem die Grußworte der Redner aufgeteilt“, verdeutlicht VfB-Vorsitzender Carsten Schmidt im FN-Gespräch. Diese Abwechslung wollte man auch in der Festschrift bieten.

Die Historie präsentieren

Auf einzelne Werbeanzeigen im Heft hatte man bewusst verzichtet. „Wir wollten unsere Historie und die Abteilungen präsentieren“, sagte er zum Schwerpunkt. Einzelne Anzeigen hätten den Lesefluss gestört. Die Sponsoren der Stadtmeisterschaft sind mit ihren Logos auf einer Doppelseite im Heft dargestellt. Zur Sponsorengewinnung hatte man neben Jahrzehnte lang bestehenden Partnerschaften auch die Kontakte aus Vorstandschaft und Abteilungen genutzt, um neue Partner zu gewinnen. Auch Unternehmen aus der weiteren Region bis Grünsfeld sind dabei. Die Sponsorenansprache konnte genutzt werden, um weitere Partner für längerfristige Bandenwerbung am Sportplatz zu gewinnen. Beim Druck der 750 Exemplare musste es dann schnell gehen. „Am Donnerstag, einen Tag vor Start der Meisterschaft, wurden die Hefte geliefert“, so Schmidt. Die Arbeit am Heft fasste er mit den Worten zusammen: „Es wurden viele Tage und viel Herzblut in die Festschrift investiert.“ Diese liegt zur kostenlosen Mitnahme bei der Stadtmeisterschaft aus. Bedruckt hatte man neben der Festschrift auch einen besonderen Bierkrug zum hundertjährigen Vereinsjubiläum.