Wertheim

Tennis Vor allem die U18-Damen hinterließen einmal mehr einen sehr starken Eindruck / Der Aufstieg aus der 1. Bezirksklasse ist damit in greifbarer Nähe

Die Teams des TC Wertheim taten sich schwer

Den stärksten Eindruck hinterließen mal wieder die jungen Damen der Mannschaft U18w des TSC GB Wertheim, denn sie besiegten ihre Gegnerinnen erneut souverän. Dagegen taten sich die restlichen Mannschaften des Tennisclubs teilweise deutlich schwerer.

Im Vergleich mit den Jungs und Mädchen des TC BW Eberbach kam die U10-Midcourt-Mannschaft des TSC GB Wertheim (2. Bezirksliga) im zweiten Aufeinandertreffen in dieser Saison mit ihren Gegnern etwas besser zurecht, unterlag am Ende aber doch mit einem achtbaren 13:19 (Methodikspiele in Staffeln, Einzeln und Doppeln).

Und auch die Mädchen der U12w des TSC verloren gegen die Tabellenführerinnen aus Weinheim (2. Bezirksliga) auf heimischer Anlage mit 2:4. Besonders stark zeigte sich hier Johanna Eberhard, die im Einzel und im Doppel Punkte holte.

Beim TC Ladenburg kam die U14 Mädchenmannschaft (1. Bezirksliga) nur zu einem 1:5. Für den Ehrenpunkt sorgte dabei Pauline Distelhorst, die ihre starke Gegnerin nach langem Kampf bezwang.

Die Mannschaft der U16w1 (1. Bezirksklasse) verlor ersatzgeschwächt in Assamstadt aller Anstrengungen und Mühen zum Trotz deutlich mit 0:6. Hart umkämpfte Spiele und große Einsatzbereitschaft lassen aber darauf hoffen, dass die jungen Damen im kommenden Jahr dann in ihrer zweiten Saison in dieser Klasse auf ihren Leistungen aufbauen können.

Gegen den Tabellenführer der 1. Bezirksklasse, die Mannschaft des TC Grünsfeld, erreichten die Jungs der U16m des TSC GB Wertheim nur ein 2:4. Die zwei umkämpften Punkte erzielten Hannes Albert und im Doppel André Jeßberger und Aaron Distelhorst.

Aufstieg für die U18w greifbar

Die Damen der U18w des TSC GB Wertheim zeigten in ihrem letzten Saisonspiel mal wieder ihre ganze Klasse und besiegten in der 1. Bezirksklasse ihre Gegnerinnen in Buchen klar mit 6:0. Vier ganz deutliche Einzel sorgten sehr schnell für die Entscheidung, die auch durch neu zusammengestellte und frische Doppel der Damen aus Buchen nie in Frage gestellt wurde. Nach aktuellem Stand sind damit die Tabellenführung und ein Aufstieg in greifbarer Nähe, einzig die Mädels aus Bammental können hier noch gefährlich werden.

Gegen die Tabellenzweiten aus Schlierstadt wurden die Bemühungen der Wertheimer Damen (2. Bezirksklasse) am Sonntag nicht belohnt. Trotz guter Leistungen (besonders glänzten Feli Heid und Zeynep Beyazdut) ging die Begegnung knapp mit 4:5 verloren.

In Wiesloch verloren auch die Damen 40 des TSC (2. Bezirksliga) gegen die heimische Auswahl klar mit 2:7. In heiß umkämpften Matches sorgten wieder einmal Sonja Reiss im Einzel und im Doppel mit Birgit Schlör für die Punkte der Wertheimerinnen. Tatsächlich wäre noch ein weiterer Sieg für Bea Weber möglich gewesen, die dann aber unglücklich im Match-Tiebreak verlor. Zumindest an diesem Wochenende waren also die Damen des Tabellenzweiten einfach zu stark.

Die Herren der Spielgemeinschaft aus Wertheim und Lindelbach (1. Kreisliga) erreichten beim TCG Götzingen 2 einen 6:3-Achtungserfolg. Stand es nach den Einzeln noch 3:3, sorgten die eingespielten Doppel für die drei wichtigen Siege. Hinter dem punktgleichen TC Grünsfeld beendete die Spielgemeinschaft damit die Saison als Tabellenzweiter.

Und schließlich mussten sich noch die Herren 40 (1. Bezirksklasse) gegen den Aufstiegskandidaten aus Hilsbach/Gauangeloch nach großem Kampf mit 2:7 geschlagen geben. In insgesamt vier Match-Tiebreaks gingen die Partien, von denen allerdings nur einer gewonnen wurde. Dennoch bestand nach den Einzeln (2:4) sogar noch die rechnerische Chance auf den ersten Saisonsieg, der aber durch drei starke gegnerische Doppel zunichte gemacht wurde.

Die Partien des TSC GB Wertheim in Einzelergebnissen:

U10: TSC GB Wertheim – TC BW Eberbach 13:19. Staffelspiele 3:5. – Einzel: Oscar Sommer 4:1, 4:0; Lisa Schamber 4:0, 4:1. – Doppel: Oscar Sommer/Kilian Malina 4:0, 4:5 (unentschieden).

U12w: TSC GB Wertheim – TC Weinheim 2:4. – Einzel: Johanna Eberhard 4:6, 6:4, 10:7. – Doppel: Nejra Cekovic/Johanna Eberhard 6:2, 6:1.

U14w: 1. TC Ladenburg – TSC GB Wertheim 5:1. – Einzel: Pauline Distelhorst 6:3, 6:4.

U16w1: TSV Assamstadt – TSC GB Wertheim 6:0.

U16m: TSC GB Wertheim – TC Grünsfeld 2:4. – Einzel: Hannes Albert 6:4, 7:5. – Doppel: André Jeßberger/Aaron Distelhorst 6:4, 6:1.

U18w: TC GW 50 Buchen – TSC GB Wertheim 0:6. – Einzel: Marie Kober 6:1, 6:1; Svenja Kiesecker 6:2, 6:2; Franziska Fabig 6:0, 6:2; Vivienne Horn 6:0, 6:0. – Doppel: Marie Kober/ Svenja Kiesecker 7:6, 6:1; Franziska Fabig/ Vivienne Horn 6:0, 6:2.

Damen: TSC GB Wertheim – TC Schlierstadt 4:5. – Einzel: Felicitas Heid 6:2, 6:1; Zeynep Beyazdut 6:2, 6:1. – Doppel: Nina Ulrich/Melanie Löser 6:3, 6:4; Felicitas Heid/Zeynep Beyazdut 6:1, 6:1.

Herren: TCG Götzingen 2 – TSC GB Wertheim/SSV Mainperle 3:6. – Einzel: Elard Walter 6:3, 6:2; Dominik Petz 6:0, 6:1; Aleksei Raquet 6:1, 6:2. – Doppel: Elard Walter/ Dominik Petz 6:4, 6:1; Jan Kruzica/Aleksej Raquet 6:0, 6:1; Maurice Lemnitz/Fikret Cekovic 6:1, 5:7, 10:7.

Damen 40: TC RW Wiesloch – TSC GB Wertheim 7:2. – Einzel: Sonja Reiss 6:1, 6:3. – Doppel: Sonja Reiss/Birgit Schlör 6:3, 6:4.

Herren 40: TSC GB Wertheim – TSG TC Hilsbach/TC RW Gauangeloch 2:7. – Einzel: Jochen Löser 6:4, 1:6, 12:10; Hristo Jankov 6:1, 6:4.